Wörterbuchnetz
Deutsches Sprichwörter-Lexicon von Karl Friedrich Wilhelm WanderLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Entfernen bis Entreissen (Bd. , Sp. )
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Entfernen
1. Je weiter entfernt, je grösser die Sehnsucht.
 
2. Wer sich entfernt, verliert seinen Antheil. Burckhardt, 637.
Denn wer nicht da ist, isst nicht mit, oder bekommt die Knochen.
 
Artikelverweis 
Entfliehen
1. Man entflieht nicht leicht einer Gefahr ohne Gefahr.
 
2. Mancher entflieht dem Falken und wird vom Sperber gehalten.
 
Artikelverweis 
Entgehen
Entgehen ist näher als Anbringen.Graf, 432, 260.
Von den Vortheilen des Beklagten gegenüber dem Kläger, die in der Achtung vor dem Besitzstande ihren Grund haben.
 
Artikelverweis 
Entgelten
Mancher muss entgelten dess er nicht genossen hat.Agricola I, 592; Tappius, 38a; Lehmann, II, 403, 70; Gruter, I, 56; Eyering, II, 571; Petri, II, 452; Ramann, Unterr., III, 22; Simrock, 2077; Kirchhofer, 175.
Lat.: Canis peccatum suis dependet. (Gaal, 366.)
 
Artikelverweis 
Entgleiten
'T is hüm entglêden as de Camper Köster dat Ei. (Ostfries.) – Bueren, 115; Hauskalender, III.
 
Artikelverweis 
Enthalten
1. Wer sich enthalten kann, ist ein ganzer Mann.
Frz.: Abstinence vault moult. (Leroux, I, 1.)
It.: E virtù il sapersi astener da quel che piace, se quel che piace offende. (Pazzaglia, 278, 4.)
 
2. Wer sich nicht enthalten mag, der feire Ehetag.
 
Artikelverweis 
Enthaupten
Wer einmal enthauptet ist, steht nimmer von den Todten wieder auf.
 
Artikelverweis 
Entkommen
Er ist entkommen, aber mit den Schellen.
Lat.: Sutorio atramento absolvi. (Eiselein, 146.)
 
Artikelverweis 
Entlaufen
1. Entlauff dir doch selbs nit.Franck, II, 63b; Tappius, 71b.
Um scherzhaft zu sagen, dass jemand nicht zu sehr eilen möge.
 
2. Entleuffstu mir, du entleuffst dem hencker nicht.Petri, II, 240.
 
3. Mick kannste wul entlôpen, awer ûsen Herrgott nich, säd' de Bûr, as de Voss mit'r Gaus wegleip. (Lüneburg.) – Hoefer, 135.
 
Artikelverweis 
Entnafzen
Hüte dich vor dem Entnafzen1.Eiselein, 146.
1) »Entnafzen heisst, wenn eins anfacht zu schlafen, und zucket doch wider.« (Vgl. Grimm, II, 574.)
 
Artikelverweis 
Entreissen
Was dir entrissen werden kann, sieh als geborgtes Gut nur an.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Die Suchanfrage lieferte keinen Treffer.