Wörterbuchnetz
Deutsches Sprichwörter-Lexicon von Karl Friedrich Wilhelm WanderLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Abhuren bis Abkratzen (Bd. , Sp. )
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Abhuren
Es hurt jhm mancher Gut vnd Ehr, Leib vnd Seel ab.Petri, II, 253.
 
Artikelverweis 
Abkanzeln
Es wird mancher abgekanzelt, der das Aufgebot nicht bestellt.
Von den Angriffen auf die Ehre anderer, ohne dass diese Veranlassung dazu gegeben haben.
 
Artikelverweis 
Abkapiteln
1. Wer abkapitelt eine andere Person, mag sein Examen erst selbst bestohn.
It.: Chi vuol dir mal d' altrui, pensi prima di lui. (Cahier, 2898.)
 
2. Er hat ihn gehörig abkapitelt.Frischbier, II, 14.
Ihm ein Strafkapitel gelesen, ihn ausgescholten. Um das Jahr 760 stellte der Bischof Chrodegang von Metz zur Besserung der verwilderten Geistlichkeit eine bestimmte Lebensregel (Kanon) für dieselbe auf. Dieser Kanon verpflichtete sie, sich nach der Morgenandacht vor dem Bischof oder dessen Stellvertreter zu versammeln, der ihnen ein Kapitel aus der Bibel, besonders aus dem 3. Buch Mose, Leviticus genannt, vorlas, woran er die nöthigen Rügen und Ermahnungen knüpfte. Davon wurde der Saal, wo es geschah, Kapitelstube genannt. Daraus erklärt sich die obige Redensart: Einen abkapiteln, wie die andere: Einem die Leviten (s.d.) lesen. (Vgl. Büchmann, 10. Aufl., S. 232.)
 
Artikelverweis 
Abkaufen
Man kauft lieber dem Herrn ab als dem Knechte.
 
Artikelverweis 
Abklatsch
Es ist nur ein Abklatsch davon.
Nachahmung eines Werkes, einer Person.
 
Artikelverweis 
Abklopfen
Es is afkloppt.
Die Polizeistunde ist angezeigt. »Letzlich sol des Hauses Diener vmb neun vhr Abends auffschlagen, oder wie die Wort auff Pommersch lauten: Affkloppen (= durch Klopfen Feierabend, Polizeistunde, Ende des Zechens anzeigen) vnnd das Hauss schliessen.« (Seilerhausordnung von 1492.) (Friedeborn, 118.)
 
Artikelverweis 
Abkochen
Es ist noch nicht abgekocht, was aufgetischt werden soll.
 

 

[Zusätze und Ergänzungen]
2. Zuerst wird abgekocht, dann wird ausmarschirt. (Wien.)
Wird gesagt, wenn etwas Nothwendiges vor etwas Mindernöthigem gethan werden soll.
 
Artikelverweis 
Abkommen
Du kannst abkommen ohne Musik (ohne Musikanten sagt man im Hennebergschen).
Man vermisst dich nicht, du bist ein sehr entbehrlicher Gast.
 

 

[Zusätze und Ergänzungen]
2. Das ist ein schlechtes Abkommen, sagte der Hase, als man ihm das Fell abzog. (S. Uebergang.)Schottmüller, Ms.
 
3. Wer recht abkommen wil, der muss die Boltzen selbst fidern vnd schifften vnd das Armbrust stechen können.Petri, II, 748; Henisch, 451, 22.
 
4. Et öss afgekame, Speck op Kahle to brade. Frischbier, I, 12.
 
Artikelverweis 
Abkrageln
Einen abkrageln.Schöpf, 338.
Ihm den Hals umdrehen.
 
Artikelverweis 
Abkrängeln
Er ist wie abgekrängelt. (S. Abschlachten.) Frischbier, I, 12.
 
Artikelverweis 
Abkratzen
E äs ôfgekratzt. (Siebenb.-sächs.) – Frommann, V, 326.
Er ist ab-, besonders mit Tode abgegangen.
 

 

[Zusätze und Ergänzungen]
Kratz ab mit Händl, und schmier dir den Arsch mit Syrup. (Breslau.)
Um zu sagen, dass sich jemand entfernen möge.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: