Wörterbuchnetz
Deutsches Sprichwörter-Lexicon von Karl Friedrich Wilhelm WanderLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Cabale bis Canalisation (Bd. , Sp. )
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Cabale
Das ist nur Cabale.
Als Karl II. von England die Rechte des Parlaments derartig zu beschränken beabsichtigte, dass sie nur dem Namen nach fortbestanden, und an deren Stelle die königliche Gewalt zu unumschränkter Herrschaft gelangen sollte, ernannte er einen »Geheimen Rath«, aus fünf ihm ganz ergebenen und in seine Pläne eingeweihten Personen bestehend. Dieses 1670 gebildete englische Ministerium bezeichnete man witzig nach den Anfangsbuchstaben des Namens der Mitglieder Clifford, Ashley, Buckingham, Arlington und Lauderdale als das Cabal-Ministerium. Diese fünf Männer waren Gegenstand der Verachtung des englischen Volks, und dies suchte in ihren Namen allerlei witzige und erniedrigende Auslegungen. Auch die Entstehung des Wortes »Cabale« wird aus den Anfangsbuchstaben hergeleitet. (Vgl. Herrig, 23, 159 u. Illustrirte Welt, 1867, II, 63.)
 
Artikelverweis 
Cadavergehorsam
Das ist Cadavergehorsam.
Der Ausdruck »Cadavergehorsam« kommt im preussischen Abgeordneten-Hause, und zwar in der Verhandlung über das Klostergesetz vor. Von liberaler Seite wird der unbedingte Gehorsam gegen Rom durch diesen Ausdruck bezeichnet. In der 64. Sitzung des Abgeordneten- Hauses vom 8. Mai 1875 sagt der Abgeordnete Franz zur Erklärung: »Was den uns vorgehaltenen Cadavergehorsam des Ordens betrifft, so beruht dieser Ausdruck auf einer Vorschrift des heiligen Franziskus, der das Gleichniss brauchte: ›Nehmt einen Leichnam, legt ihn, wohin ihr wollt, er wird niemals murren, widerstreben und den Gehorsam verweigern; das ist der wahre christliche Gehorsam.‹«
 
Artikelverweis 
Caland
Einen Caland halten.
Von den Calandsbrüdern, gewissen geistlichen Brüderschaften und Verbindungen von Laien und Geistlichen im Mittelalter (aus der Zeit 1220), die am ersten Tage jedes Monats (Calands- oder Kalenderbrüder von Calendae) zusammenkamen und verordneten, was monatlich für Feste zu begehen, welche Fasten zu halten, was für Almosen auszutheilen u.s.w. wären. Bei ihren Zusammenkünften hielten sie grosse Mahlzeiten, bei denen in späterer Zeit oft grosse Unordnungen entstanden, so dass es sprichwörtlich ward: man hätte einen grossen Caland, oder er kalandert die ganze Woche. Diese zügellosen Mahlzeiten scheinen auch die Aufhebung der Brüderschaften herbeigeführt zu haben.
 
Artikelverweis 
Calembourg
Calembourg (s. Kalauer).
 
Artikelverweis 
Calixti
Calix (14. October) kleb die Stube fix.Boebel, 48.
 
Artikelverweis 
Callies
Er muss nach Callies geschickt werden, damit ihm der Fletz abgeschliffen werde.
So sagt man in Hinterpommern von einem ungeschliffenen Menschen, da sich in Callies eine Schleifmühle befindet.
 
Artikelverweis 
Callotist
Es ist ein Callotist.
Diese Redensart hat ihren Ursprung in Frankreich, wo sie während der Revolution als Schimpfwort galt. Callotisten nannte man dort die Mitglieder einer Gesellschaft von Witzbolden, die sich unter Ludwig XIV. gebildet hatten, um die Sittenverderbniss durch Spott zu bekämpfen, und die unter dem Ministerium Fleury aufgehoben wurde. Wer sich einer Lächerlichkeit oder einer Dummheit schuldig gemacht hatte, erhielt ein Käppchen (calotte) zugesandt. Calottenwirthschaft hiess in Frankreich während der Restauration die damalige Priesterherrschaft von régime de la calotte. (Priesterkäppchen.)
 
Artikelverweis 
Calw
Zu Calw trinkt der Kranke die letzte Oelung, und der Pfaff sie ihm gesegnet: der Tiufel tröst' din Suf.Bebel; Eiselein, 105.
 
Artikelverweis 
Camisa
Camisa ist zu gut, um unverständig, und zu schlecht, um verständig genannt zu werden. (Centralamerika.)
Die Camisa ist ein Damenhemd von äusserst feiner Gaze, das nur bis zu den Hüften reicht.
 
Artikelverweis 
Camminer
Die Camminer heissen Plunderköppe. (S. Eselsfresser.)Schmidt, Jubelschrift, 6.
 
Artikelverweis 
Canalisation
Ist das Canalisation oder Abfuhr? fragte Don Carlos, als er über die französische Grenze geschoben wurde.
Der Prinz, welcher in einigen spanischen Provinzen den Bürgerkrieg gegen die rechtmässige Regierung geführt hatte und in Frankreich als Flüchtling lebte, von wo er nur Unruhen in Frankreich und Spanien erregen wollte. Die französische Regierung liess ihn im Mai 1877 über die Grenze bringen. Die Ausdrücke Abfuhr u.s.w. beziehen sich auf die in den Städten zu derselben Zeit behandelte Frage, welcher von beiden Wegen (welches von beiden Systemen) den Vorzug habe.