Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
zoppen III bis zorassen (Bd. 9, Sp. 830)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis zoppen III das Wort (s. u. Anm.) ist ausser Aach-Stdt nur Nfrk verbr., u. zwar Grevbr, Rheydt, MGladb, Neuss, Kemp, Kref, Geld, Mörs, Klev, Rees-Wesel, Dinsl; NBerg in Düss-Benr Hilden Kaiserswerth Stdt Unterb; Lautung Aach-Stdt, SNfrk, NBerg tsǫpə(n) [auch -- Grevbr-Schaan Wickrathhahn, Rheydt, MGladb-Stdt]; sǫpən Geld-Kevelaer, Klev [auch ts-; Goch --], Dinsl-Stdt schw.: Kleinigkeiten stehlen, stibitzen, mausen, bes. Obst aus Nachbars Garten, naschen Allg.; hej hät sech wat gezoppt stibitzt Dinsl, Düss-Stdt; Appele z.ə Rees-Wesel, Allg. — Anm.: Die etymol. Herkunft des Wortes ist nicht klar; möglicherweise gehört es über die Bed. »naschen« zu zoppen »tauchen, tunken« (s. o. Zoppe).

ab- zoppen: jmd. etwas a., stibitzen, mausen Kref-Fischeln, Düss-Kaiserswerth, Geld, Rees-Wesel.

Zopp-bruder -brō·ə.r Rheydt m.: Spitzbube.

Zöpper -- Düss-Stdt; -ǫ- Klev m.: kleiner Spitzbube; Appelezopper Klev.
 
Artikelverweis 
Zopter tsǫbdər Saarbr-Stdt m.: der erste im Klickersp.

Zopterches ebd.: ein Klickersp.: Nach den in einer Reihe aufgesetzten Kl. wird mit einer Eisenkugel geworfen; wird der oberste Kl. getroffen, gehören alle übrigen dem Werfer; wird ein anderer getroffen, dann sind die links davon liegenden gewonnen.
 
Artikelverweis 
zoren tsərən Daun-Neroth Üdersd schw.: schleppend, leiernd sprechen.

Zor ts·ə.r m.: leiernd sprechender Mensch Daun-Neroth Strohn; Faider Z.ə Neckn. für die von Koch-Faid.

zorig -- Koch-Leienkaul Lutzerath, Daun-Steinborn Adj.: schleppend, beim Sprechen; z. schwätze.
 
Artikelverweis 
Zör f.:
1. der weibl. Rufn. Sara (s. d.). —
2.
a. tsrχə n. schmutziges, ungepflegtes Frauenzimmer Erk-Körrenz. —
b. ts·ə. wildes, ausgelassenes Mädchen Rheinb-Queckenbg. —
c. tsrkə Zimperliese Mörs-Polden. — Vgl. jedoch auch Sör I.
 
Artikelverweis 
zorassen vereinz. Heinsb-Selsten schw.: du kris se gezorasst du bekommst Hiebe.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: