Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Zitzel I bis Ziwer (Bd. 9, Sp. 817 bis 818)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Zitzel I tsitsəl Monsch-Imgenbr Mützenich Rohren Stdt f.: gelbe Narzisse, Narcissus pseudonarc.

Zitzel-lose -lōăsə Siegld-Siegen Weidenau f.: dass. Vgl. Til-rose, Tittel-rose, Zeit-lose.
 
Artikelverweis 
Zitzel II -ələ Rheinb-Neuk Pl.: Brennessel, Urtica dioeca.

Zitzelitz s. Zitz I u. II; Zitzelose s. o. Zitzel I.
 
Artikelverweis 
zitzen -e- vereinz. Saarbr-GrRosseln schw.: zwicken, kneifen.
 
Artikelverweis 
Zitzen-biel tsetsə- Kemp-SPeter m.: langsamer Mensch.
 
Artikelverweis 
Zitzer -ets- vereinz. Geilk-Brachelen m.: Kopfausschlag (ob zu Zitter II?).
 
Artikelverweis 
PfWB Ziviär das Wort, aus frz. civière »Trage, Tragbahre«, ist Rip vereinz. u. Nfrk bezeugt, u. zwar tsivijr Köln-Stdt, Kemp-Hüls; tsev- Erk-Stdt, Kref-Linn, Klev-Goch; tsēv- Viersen; tsebəjr Eup-Stdt; sevə-, sevijr Eup-Raeren (neben tsev-), Aach-Stdt; awiēr Duisb-Stdt  u.  n. (Köln-Stdt f.):
1. der durch Ketten unter den Lohn- u. Lastfuhrwerken befestigte viereckige Holzkasten, der zur Aufnahme

[Bd. 9, S. 818]


kleinerer Teile diente Allg. (s. Bed. 2). —
2. das sog. Rosstuch (s. d.), unter den Pferdewagen hängende Sackleinenplane zur Aufnahme von Pferdefutter für unterwegs Viersen, Klev-Goch, Duisb-Stdt. — Beides heute veralt.
 
Artikelverweis 
PfWB Zivil das Wort ist aus dem Nhd. allg., u. zwar tsif-, tsiv-, tsiwī(:)l u. -vi·l., Rip auch tsəv-  Sg. t. n.: bürgerliche Kleidung im Gegensatz zur Uniform der Soldaten od. gewisser Beamten. RA.: Er is e Narr in Z ein unberechenbarer Mensch Simm-Laub. Dat is en Aff (Ap) in Z. ein sonderbarer Kauz Saarbr-GrRosseln, Trier-Möhren, Sieg-Rott, Bo-Stdt, Mülh-Rh, MGladb, Barm u. auch sonst bekannt; de hät e Gesēch wie en Ap en Z. ein komisches Gesicht MülhRh-Bensbg. Dat es Dommhet en Z. übergrosse Dummheit Bernk-Bruchw. He seht ut wie et Leiden Christi en Z. sieht sehr krank, leidend aus, ist sehr bleich u. mager Elbf, Trier-Stdt, uWupp, — wie de Dod in Z. dass. Geld-Kevelaer. Dat ös der reinste Deuwel in Z. ein unausstehlicher, bösartiger Mensch Kemp-UWeiden, Rheydt.

Zivil-kopulation -koplatsiō:n Viersen XVIII f.: Ziviltrauung.

Zivilist -lit, –list, –les  Allg. m.: wie nhd.

Ziwer -i-, –ī- = Zuber (s. d.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: