Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
rafotten bis Räger (Bd. 7, Sp. 34 bis 35)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis rafotten das Wort, ndl. ravotten entsprechend (man weist hin auf frz. rioter ‘zanken’, mndl. riôten, mndl. rabat ‘Lärm, Zwist’, afrz. rabaster, rabâter ‘toben’, afrz. rabot ‘Zwist’, ohess. ra(m)bastern ‘zanken’), ist in der ndl. Nachbarschaft als rafǫtə, –wǫt- Rees-Emmerich Elten bezeugt schw.: lärmen, laut u. wüst spielen, sich balgen, von Kindern; wat die Blage r.; herömr. — Abl.: die Rafotterei.

rafotzen rafǫtsə, –vǫ- (u. -tsələ Klev-Calcar, Mörs-Büderich) Allg. in Mörs, NGeld, Klev schw.: lärmen (auch von Erwachsenen), laut u. wüst spielen über Bänke, Stühle, Tische hinweg, sich herumbalgen, von Kindern; im Bett herumwühlen; in etwas herumwühlen, dass alles durcheinanderliegt.

Rafotz , Pl. -tsə Klev-Calcar m.: verächtl. Radaubruder.
 
Artikelverweis 
Räf-seite rf-, rēāfzeit (< b S., s. äbbich) Bitb-Hütting Rittersd Wiersd f.: Schattenseite, beim Dach u. bei einem nach Norden fallenden Abhang, an den die Sonne schwer gelangen kann; op de R. get de Fruicht net esu sching (schön), fir dat et do mih kalt as.

Raft, Räft = kurzer Zeitabschnitt, Laichgang s. Rift.
 
Artikelverweis 
Rafua : im Neckspr. auf Lennep-Radevormwald: De es van Rua op de R. (Hohenfuhrfeld, alter Gerichtsplatz), wo de Hongk (Hund) Rüə hett (heisst) un des Katte Mis un de Frau Wif un de Käs Hotte.

[Bd. 7, S. 35]


rägdig = voll Krätze s. räudig bei Raud.

Rag(e) = Wut, Groll s. Rasche.
 
Artikelverweis 
Räge (zu ragen) r, Pl. rə Saargeb. f.: Brettergestell, zum Aufbewahren von Obst, Brot udgl.

Rägel -j-, Pl. -ələ Siegld m.: ein aus dem Balkengestell über dem Hammer im alten Hammerwerk herausragender, fest eingebauter Balken, gegen den der von den Nǫckə der Hammerwelle hochgeworfene Hammer beim normal schnellen Lauf der Welle jedesmal anschlug.
 
Artikelverweis 
ragen -ā:γ- schw.: nach dem Nhd. in den Städten angewandt; dem Buom ragt en de Lout (Luft) Kref; ərfirr- ərfirragend Trier-Stdt. — Vorrā hervorragend, besonders Saarbr-Püttl.

Räger -ə- = Fischreiher s. Reiger.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: