Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
quutschen bis quutschen (Bd. 6, Sp. 1362)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis quutschen -ut- im Ablaut zu quatschen in zwei geschlossenen Geb., u. zwar SNfrk in Heinsb, NWErk, Kemp u. OBerg in Gummb schw.:
1. intrans.
a. ein hohles quatschendes Geräusch von sich geben; mech quutsch et Water e jen Klompe Heinsb, Allg.; de Wiesen woren ganz opgeweket (aufgeweicht), un dat Water quutschete uns in den Schouen (Schuhen) Gummb, Allg.; Flüssigkeit, Weiches quutscht erus spritzt unter Klucksen heraus; die Bruchstelle der Wiese quutscht beim Betreten Allg. —
b. kriechen Wippf-Olpe. —
2. trans. etwas, einen qu., derb, roh hinwerfen Erk-Elmpt. — Abl.: die Quutscherei, dat Gequutsch(e).

[Bd. 6, S. 1]


 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: