Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Quitsch bis quitschig (Bd. 6, Sp. 1355)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Quitsch -i- = Bedrängnis s. quitschen II.
 
Artikelverweis 
Quitsch-beere -itb:r Bergh-Esch f.: B. der Eberesche u. Pl. Eberesche. S. Quike.
 
Artikelverweis 
quitscheln I -itəln uWupp; -tərə OMosfrk in Koch-Greimersbg Lutzerath, Neuw-Dierd schw.: zwitschern, von Vögeln. — Abl.: die Quitschel(er)ei, dat Gequitschel(s).
 
Artikelverweis 
quitscheln II -it- bes. rrhn. Westerw u. Sieg in Neuw-Dattenbg Heddesd, Altk, Sieg-Ägid ODollend Rhönd; -ī- Sieg-Blankenbg Eitorf; -e- Aden-Spessart schw.: absol. u. mit den Augen qu., zwinkern, blinzeln. — Abl.: die Quitschel(er)ei, dat Gequitschel(s), sech zerqu.

an- quitscheln: einen a., anzwinkern.

quitschelig Adj.:
1. gerne zwinkernd, nervös zuckend, von den Augen Sieg-Rhönd. —
2. triefäugig Sieg-Kuxenbg.

quitschen I -it- Rip in Neuw-Asb Windhg, Altk-Kötting, Sieg-Driesch Fussh Honnef Scheiderhöhe Süchterschd; -e- Aden-Spessart; -ī- Sieg-Blankenbg Eitorf Gielgen Hoholz Roleber Siegbg Much, Wippf-Engelsk, Daun-Neroth schw.: absol. u. mit den Augen qu., zwinkern, blinzeln. — Abl.: die Quitscherei, dat Gequitsch.

an- quitschen: einen a., anblinzeln.

quitsch-äugeln Bo-OBachem schw.: dass. Quitsch-augen (s. S.) Altk-Herdrf, Sieg-Honnef Uckerath Pl.: Qu. han Triefaugen. Quitsch-äuger -:jər m.: verächtl.
1. einer, der zwinkert, Vorwitziger Sieg-Fussh. —
2. einer mit Triefaugen Sieg-Felderhoferbrück Scheiderhöhe. Quitsch-beutel -bøgəl Sieg-Fussh m.: verächtl. listiger Mensch, Hallunke.

Quitsche -it, Pl. -tə Koch-Lutzerath f.: verächtl. Frau mit kleinen, trüben Augen.

quitschig -i- Adj.:
1.
a. gerne zwinkernd, von den Augen; qu.ə Oge Allg. —
b. triefäugig, von den Augen u. vom Menschen Sieg. —
2.
a. listig Sieg-Fussh. —
b. schwächlich Wippf.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: