Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
lamenadig bis Lamfert (Bd. 5, Sp. 64)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis lamenadig lamənādix  Rees Adj.: et es min ganz l. übel; dat es l. übel; en l. Gesecht bekümmert.
 
Artikelverweis 
Lamenten lamęntə  Köln-Stdt, Aach-Stdt Eschw Pl. t.: L. mache jammern, laut klagen, sich beschweren.

PfWB ElsWB LothWB lamentieren das Wort ist allg., u. zwar Rhfrk, Mosfrk lamęndērə, –ē:rən u. -məd-; sonst -męntī:rə, –ē:r-, –mət-  schw.: laut, lärmend klagen, jammern, bei allen Leuten kl., lat. lamentare; de muss och alt net esu greilig l. Bitb, Allg.; haschde ball ausgelamediert? Saarbr. — Abl.: die Lamentiererei, dat Gelamentiersch.

ab- lamentieren: einem etwas a., durch Vorjammern abbetteln Allg.an -lamentieren: einen a., ihm etwas vorjammern Allg.

Lamentier-holz MGladb-Rheind n.: verächtl.
1. Geige, Klarinette. —
2. übertr. keifendes Weib.

PfWB ElsWB Lamentazionen lamədatiōnə  Simm Pl. t.: laute Klagen.

PfWB ElsWB Lamento Rhfrk, Mosfrk lamęndō; sonst lamęntō: Sg. t. n.: Gejammer, Aufhebens, Lärm; dat wor e L.; e L. machen; e L. anschlagen; et L. anhüre mosse Rip, Allg.

Lamersch nuss, {ete}Lamer(ts)-nuss = Haselnuss s. bei lampersch; Lamert -ā- träger Mensch s. bei lahm; Lames, Lämes = Messerklinge, altes Messer s. Lammel; Lamesch = Kurzf. für Lambert (s. d.); Lamesch nuss, Lames-nuss s. bei lampersch; Lamfert = Langbaum am Wagen s. Langfahrt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: