Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Achsenlune bis Achsenschenkel (Bd. 1, Sp. 33)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Achsen-lune -lū·ə.n, –lø·n.ts f.: -nagel. Achsen-macher āsə!męχər [-męiχər] Rip verbr. neben sər; se- Dür-Frauwüllesh; āsəmkər Düss-Wersten m.: eigentl. Handwerker, der die Karrenachse macht; überh. Stellmacher, Karrenbauer. Et Assemücherch Handwerk. Häufiger rhein. FN. Achsen-meister Rheinb-Wald m.: dass. Achsen-mutter Malm-Vith f.: -lade. Achsen-nabe Koch-Lutz, Erk-Wegbg f.: -büchse. NRhWB Achsen-nagel Altk-Seifen m.: -lünse. Achsen-öl Boppard n.: wie nhd. NRhWB Achsen-pinn Gummb-Bergneust m.: -lunse. Achsen-ring m.: Ring unmittelbar vor der Nabe, der die Verstärkungseisen der alten Holzachse zusammenschliesst. Achsen-scheit səek Sieg-Fussh n.: -lade. Achsen-schenkel Jül-Tetz, Grevbr-Oekoven m.: -spille.