Wörterbuchnetz
Rheinisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Achsendose bis Achsenloch (Bd. 1, Sp. 33)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Achsen-dose Moers-Vennickel f.: -büchse. Achsen-dräbbel MGladb-Hockst m.: »Karrenträger von Holz von A. zu A.« NRhWB Achsen-futter Wittl, Siegld n.: -lade. NRhWB Achsen-holz n.:
1. Holz, aus dem eine A. gefertigt wird. —
2. –lade Wippf. Gummb, Geilk, Köln-Weiss. Achsen-hülse Kreuzn-Dorsh f.: -büchse. NRhWB Achsen-kappe Wend f.: -ende. NRhWB Achsen-kopf Altk-Seifen, Bergh-Elsd, Elbf, Klev-Frasselt m.: dass. Achsen-kranz Köln-Rodenk m.: -lade. Achsen-lade Rip, Nfrk f.: die hölzerne Umkleidung der Eisenachse, aus 2 Schenne (Schienen) zusammengesetzt; hier bes. die Form āstə- Malm, Monsch, Schleid, Dür, Jül, Grevbr. MGladb, Erk, Geilk an vielen Orten. Achsen-lager Schleid-Kambg, Waldbr-Wildbg n.: dass. Achsen-loch Wippf-Biesf n.: Loch in der Mühlenwand, durch das die Mühlenachse aus der Radkammer in die Mühle tritt.