Wörterbuchnetz
Pfälzisches Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
bis ebch-grün (Bd. 2, Sp. 711)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  e1 Interj. s. ä; e2 in vortoniger Stellung s. PfWB also 1 und die Zs. mit her-, hin-.
 
Artikelverweis 
Eau de Cologne s. PfWB Odekolon; eb 1 s. PfWB ehe; eb2 s. PfWB ob.
 
Artikelverweis  
Ebbe f.: 'Tiefstand, Mangel', bes. 'Geldmangel', Ebbe (meist ebə, selten ębə) [verbr.]; vgl. PfWB ebbe 1. 's is E. [NW-Kallstdt, verbr.]. Bei meer is E. [KU-Patb, verbr.]. Im Geldbeidel isch E. [LU-Iggh, verbr.]. Ich hab E. im Beidel [  ZW-Labach]. Mei Geldbeidel hot E. [  LU-Oggh.]. In unser Scheier is E. [  KU-Patb]. 's is E. bei ehm, wenn er im Spiel alle Klicker verloren hat [  KU-Nerzw]; vgl. PfWB blutt 6. — Die Erhaltung des -e im Auslaut erweist das Wort als junge Entlehnung aus der Schriftspr. In Pirmas ist es nach Otterstetter 229 bei Älteren und Alten »bis auf die unteren soziol. Gruppen« allg. gebräuchlich. — Südhess. II 1; Bad. I 621.
 
Artikelverweis  
ebbe Adj.: e. sein.
1. 'Mangel haben', bes. 'kein Geld mehr haben', vgl. PfWB eben I 2 a. Er is ebbe [  KB-Zell]. —
2. 'zu Ende sein, alle sein', vgl. PfWB all I 3 b. Meiⁿ Geld is e. [  KL-Wörsb]. — Adjektivische Verwendung des Subst. Ebbe.
 
Artikelverweis 
ebber s. PfWB etwer; ebbe(r) s. PfWB etwa; ebbes s. PfWB etwas; Ebbich, Ebch s. PfWB Eppich; ebch-grün s. PfWB eppichgrün.