Wörterbuchnetz
Nachträge zum Rheinischen Wörterbuch Bibliographische AngabenLogo dfg
 
äbich bis Achat (Bd. 9, Sp. 931 bis 932)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  RhWB äbich: zu
5. noch Merz-Haustdt (ęwəntsiχ), Bitb-Speicher (ęwərtsiχ).

RhWB Äbich-seite f.:
2. linke Stoffseite Daun-Neroth, Malm-Bülling.
 
Artikelverweis 
RhWB Abraham: dazu en stifer Obriam (Oberam) unbeholfener, steifer Mensch Barm; verdreihten O. verkehrtes, weinerl. Kind ebd.

Abrahams-gärtchen Zell-Traben/Trarb n.: von dort kommen die kleinen Kinder. Abrahams-küche -køkskə Kemp-Stdt n.: desgl. Abrahams-schoss -šū:s Trier-Stdt m.: den ös längst ön A. schon lange gestorben. Abrahams-wurstkessel -wǫršt- ebd. m.: -gärtchen; dou worsch noch ön A., du wor eich schons gruss.

[Bd. 9, S. 932]



 
Artikelverweis absen apsən Bitb-Rittersd Stdt schw.: essen, von kleinen Kindern.
 
Artikelverweis 
RhWB absent -sęnts ‘abwesend’ noch Siegld-Geisweid OSetzen (veralt.); sech absent halde noch Aach-Eschw.
 
Artikelverweis 
RhWB Abüs: Aufregung, noch Monsch-Rohren; Irrtum, Verwirrung noch Jül, Heinsb, Kemp. — Dazu: Zwist, Streit Malm-Bülling.
 
Artikelverweis 
RhWB Achat