Wörterbuchnetz
Nachträge zum Mittelhochdeutschen Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
bis haberneʒʒele (Bd. 3, Sp. 223)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis BMZ Lexer h h bezaichinet reine muot Hpt. 17,84 u. anm.
 
Artikelverweis BMZ Lexer sie riefen alle ha ha hâ! Ls. 1. 291,36. 292,48.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB habe die gesetzte mit schriftlîcher habe unvergeʒlich machen Gaupp 1,138 ( 1297 ); hafen En. 23,16. 40. 30,2 etc.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB habedanc Reinfr. B. 12746. 14004.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB haben hân ( inf. han zu Er. 2 241. sie hent Ls. 1. 24,51. habete Glaub. 673. du hêt Mart. 158,22. gehat: geschat Eilh. L. 8579, gehân Cäc. 623, gehebt ib. 215. 1212. 1357. 1541. 1718. Mägdeb. 306 f. 1358 ). Fw. 27. eʒ haben zu Wolfd. B. 12. hân für getân hân zu Er. 2 9455. Craon 517 ). auch mit abe.
 
Artikelverweis 
haber - boden stm. Chr. 10. 175,21.
 
Artikelverweis Lexer haberbrî haberprein Rock. 1,33. heber brî Lcr. 40,327.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB habergülte Mb. 40,180 ( 1338 ).
 
Artikelverweis Lexer FindeB haberkorn Vintl. 8499.
 
Artikelverweis  haber - metze swm. auch stm. zwên habermetz Inv. 1504
 
Artikelverweis BMZ Lexer haberneʒʒele Pract. 35. 37. Hpt. arzb. 28.