Wörterbuchnetz
Nachträge zum Mittelhochdeutschen Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
bis ëbenbürtic (Bd. 3, Sp. 133)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis BMZ Lexer e e unde f bezaichinet edele blût Hpt. 17,84.
 
Artikelverweis  ê - albe swf. die êalben und êmæder » baumlose plätze in den gebirgswaldungen, die kraft bindenden herkommens den untertanen als alben oder mæder überlassen sind« Oest. w. 255,41. 256,25. 258,36.
 
Artikelverweis  ê - antrager stm. kuppler Np. 28.
 
Artikelverweis  êb êbbe s.Lexer ê. adv.
 
Artikelverweis 
BMZ Lexer ebech ebiche hant Oest. w. 225,19. 310,10.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB ëben adj. s. auch öben 2,131.
 
Artikelverweis 
BMZ Lexer FindeB ëbene adv. zu Er. 2 1399.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB ëbenalte als swf. Marg. W. 188.
 
Artikelverweis 
FindeB ëbenærinne stf. deu ebnerîn Concordia Gz. 887.
 
Artikelverweis  ëben - brûn adj. er was brûner danne ein vîolate, reht' ebenbrûn der gloien blate Trist. 11126.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB ëbenbürtic ebenbuortich, - bordich Bu. 20,56 ( 1261 ), - bertig Arnst. st. 36,24.