Wörterbuchnetz
Nachträge zum Mittelhochdeutschen Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe zwacken bis abe-günstic (Bd. 3, Sp. 7 bis 8)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  abe zwacken s. dass.
 
Artikelverweis 
BMZ Lexer FindeB abebrëcher abbrechêr Osp. 273. apprechêr ib. 257. âbrecher Gz. 6208.
 
Artikelverweis Lexer FindeB abebrëchunge abbrechung der münz Arch. W. 22,118 ( 1443 ).
 
Artikelverweis  abe - bruch stm. abbruch, enthaltsamkeit Netz 5894 ; bergm. der abbau Mone z. 12,370 ( 1322 ).
 
Artikelverweis  abectôn daʒ gewant was gespunnen ûʒ einem edeln steine, der stein heiʒet abectôn ( asbest? ) Alex. S. 165 b .
 
Artikelverweis  abeduche swf. es sol nymant kein komer in den statgraben schutten an dem Meyne, das er yt verlênt werden und das die abduchen mogen iren gank gehaben Miltenb. stb. 33. s. aduch, aducht, eitzucht.
 
Artikelverweis 
BMZ Lexer FindeB abeganc ach süeʒer anevanc wie hât dîn grimmer abeg. mîn herz sô gar versêret Ls. 1. 351,2 ; excurs Fronl. 19.
 
Artikelverweis  abe - gengic adj. Konr. pr. 81 c , - genc ib. 100 d .
 
Artikelverweis BMZ Lexer abegeschrift transcriptum Dfg. 593 b . W. v. Rh. 3,15 a . 4,31 b . 32 b . N. v. B. 284. 94. 355. Rcsp. 1, 219. 460 u. ö.
 
Artikelverweis FindeB abe - gêunge stf. an dem einde odir abegêunge ires râtes in recessu sui consilii Mühlh. rgs. 127.
 
Artikelverweis  abe - günstic adj. neidisch, misgünstig Apoll. S. 37,2. 7.