Wörterbuchnetz
Nachträge zum Mittelhochdeutschen Handwörterbuch von Matthias Lexer Bibliographische AngabenLogo dfg
 
abe schrôten bis abe sleipfen (Bd. 3, Sp. 6)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB abe schrôten den bart, die negel, daʒ hâr abe schr. Part. B. 9701. Rab. 830. ein louch, dem ab geschrôten ist der kil Troj. 20207.
 
Artikelverweis  abe schupfen s. dass.
 
Artikelverweis 
BMZ Lexer FindeB abe schüten Prag. r. 66,108. 85,128. Oest. w. 116,13. 147,2.
 
Artikelverweis Lexer abe segen abe sagen die brucken ab segen Chr. 2. 336,8. den boum abe sagen Karaj. 86,5. einem die pain ab sagen Christ. S. 1551.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB abe setzen von der arbait ab s. Tuch. 57,5.
 
Artikelverweis  abe sîgen der muoʒ in kürze abe s. Wg. 10510.
 
Artikelverweis BMZ Lexer FindeB abe sîn nun hin sô sî mîn krieg ab Mone 8. 336,112.
 
Artikelverweis  abe singen einem die stollen ab s. Kolm. 33,37.
 
Artikelverweis  abe sitzen vom pferde steigen DW. 1,18.
 
Artikelverweis  abe sleichen s. dass.
 
Artikelverweis 
abe sleipfen ain gût ab schlaipfen, durch miswirthschaft verschlechtern od. zu grunde richten Oest. w. 3,15. 169,40. 314,29.