Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lanarkshire bis Lancěa (Bd. 6, Sp. 91 bis 92)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lanarkshire (spr. lännarkschĭr), Grafschaft im südwestlichen Schottland, im Tal des Clyde, daher auch Clydesdale genannt, grenzt im N. an die Grafschaften Stirling, Dumbarton, Linlithgow und Edinburg, im O. an Peebles, im S. an Dumfries, im W. an Ayr und Renfrew und umfaßt 2302 qkm (41,5 QM.) mit (1901) 1,339,289 Einw. (581 auf 1 qkm). Hauptsitz der Industrie wie überhaupt die wichtigste Stadt in L. ist Glasgow, aber Lanark die Hauptstadt.
 
Artikelverweis 
Lanatz (Joch), serb. Feldmaß zu 8 Motika von 200 Wiener QKlastern = 5754,643 qm.
 
Artikelverweis 
Lançade (spr. langß-, v. franz. lancer, »werfen«, Bogensprung), bogenförmiger Freisprung des Pferdes. Die Vorhand hebt sich zuerst, die Hinterhand schnellt dann den ganzen Körper vorwärts und in die Höhe und erreicht dann zuerst wieder den Boden (s. Meyers Reitkunst, mit Tafel, Fig. 11).
 
Artikelverweis 
Lancashire, Baumwollgewebe für den Orient.
 
Artikelverweis 
Lancashire (spr. längkǟschĭr), Grafschaft im nordwestlichen England, grenzt westlich an das Irische Meer, nördlich an die Grafschaften Cumberland und Westmorland, östlich an York und südlich an Cheshire, wovon es durch den Mersey getrennt ist, und hat ein Areal von 4870 qkm (88,4 QM.) mit (1901) 4,406,409 Einw. (904 auf 1 qkm), als Verwaltungsbezirk nur 4423 qkm mit 1,827,436 Einw. Die Grafschaft umfaßt zwei durch die Morecambebai geschiedene Teile, einen nördlichen (Furneß) und einen südlichen. Hauptstadt ist Meyers Lancaster (s. d.). L. war ursprünglich von den Brigantes bewohnt, die durch Agricola bezwungen wurden. Noch lange nach Einwanderung der Angelsachsen behauptete L. als ein Teil Cumbrias seine Unabhängigkeit, wurde aber 927 von den northumberländischen Sachsen unterworfen. Vgl. Mortimer, Industrial L. (Lond. 1897); Fishwick, History of L. (neue Ausg., das. 1902).
 
Artikelverweis 
Lancashirekessel, s. Tafel Meyers »Dampfkessel I«, S. III.
 
Artikelverweis 
Lancaster (spr. längkǟster), engl. Herzogtum, gleich nach der normannischen Eroberung dem Roger von Poitou, einem Sohn Montgomerys, als Lord von L. verliehen. Der Titel wurde von Heinrich III. in den

[Bd. 6, Sp. 92]


eines Grafen von L. und von Eduard III. in den eines Herzogs von L. umgewandelt. Heinrich von Bolingbroke, mit dem als König Heinrich IV. das Haus L. (Rote Rose) 1399 den Thron von England bestieg, den es bis 1461 innehatte (s. Meyers Großbritannien, S. 394), vereinigte das Herzogtum L. mit der Krone, ließ es aber durch eigne Beamte regieren. Seit Heinrich VII. ist es Krondomäne. An der Spitze der Verwaltung steht ein Kanzler, der Sitz und Stimme im Kabinett hat. Der aus Mieten etc. erzielte Überschuß (etwa 48,000 Pfd. Sterl.) fließt in den Säckel des Königs. Vgl. Baines, History of the county palatine and duchy of L. (neue Ausg., Lond. 1891); Hartwright, Story of the House of L. (das. 1897).
 
Artikelverweis 
Lancaster (spr. längkǟster), 1) Hauptstadt (municipal borough) von Lancashire (England), am Lune, hat ein Schloß auf steiler Höhe, von Johann von Gaunt erbaut und jetzt als Gerichtshof und Gefängnis benutzt, die aus dem 15. Jahrh. stammende Marienkirche neben dem Schloß, eine schöne kath. Kirche zu St. Peter (seit 1859, in gotischem Stil), eine Lateinschule, in der Whewell und R. Owen erzogen wurden, das Storey-Institut mit Kunstsammlung (von Sir Thomas Storey gegründet, 1891), ein großes Waisenhaus (Ripley's Hospital), eine Anstalt für Blödsinnige (Royal Albert Asylum), ein Grafschafts-Irrenhaus. Ein Kanal, von Liverpool kommend, kreuzt den Lune auf 15,5 m hohem Aquädukt, 1,2 km oberhalb der Stadt. Die Bewohner (1901: 40,329) treiben besonders Möbelfabrikation, dann Baumwollspinnerei und -Weberei, Fabrikation von Linoleum, Eisenbahnmaterial und Maschinen. Es gehören zum Hafen (1903) 34 Schiffe von 2427 Ton. Gehalt. Einfuhr 1903. 76,547 Pfd. Sterl., die Ausfuhr ist unbedeutend. L. ist das Ad Alaunum der Römer; es erhielt 1193 Stadtrecht und hatte bis zum Emporkommen von Liverpool bedeutenden Außenhandel. 2) Hauptstadt der gleichnamigen Grafschaft, in der reichsten Ackerbaugegend des nordamerikan. Staates Pennsylvanien, am schiffbaren Conestoga Creek, Bahnknotenpunkt, hat ein schönes Gerichtshaus, 2 öffentliche Bibliotheken, ein großes Opernhaus, ein theologisches Seminar und Franklin und Marshall College (beide deutsch-reformiert) und (1900) 41,459 Einw., darunter 3492 im Ausland (3130 in Deutschland) Geborne. Die Industrie (1900 mit 738 Betrieben, 9349 Arbeitern und für 16,370,281 Doll. Waren) ist hervorragend in Tabak, Maschinen, Schirmfabrikation, der Handel in Tabak, Getreide, Kohle und Bauholz. In der Umgebung wohnen viele Abkömmlinge deutscher Einwanderer; auch erscheint in der Stadt eine deutsche Zeitung. L. war 17991812 Hauptstadt des Staates. 3) Hauptstadt der Grafschaft Fairfield im nordamerikan. Staat Ohio, am Hockingfluß, mit Besserungsanstalt für Knaben, Fabriken von Ackergeräten, Glas, Schuhen, Gießereien und (1900) 8991 Einw. 4) Hauptort der Grafschaft Coos im nordamerikan. Staat New Hampshire, am Connecticut River, mit höherer Schule und (1900) 3190 Einw.
 
Artikelverweis 
Lancaster (spr. längkǟster), 1) Sir James, engl. Seefahrer, gest. 1618, führte 159193 die erste englische Ostindienfahrt aus, plünderte 1595 die Küsten Brasiliens und leitete 160103 die erste Expedition der Ostindischen Kompanie, wofür er in den Ritterstand erhoben wurde. Später zum Direktor der Kompanie ernannt, veranlaßte er die Expeditionen von Hudson zur Aufsuchung einer nordwestlichen Durch fahrt. Nach ihm nannte Baffin den Meyers Lancastersund (s. d.). Die Beschreibung seiner Reisen veröffentlichte Clements Markham im 56. Band der Hakluyt Society (Lond. 1877).
   2) Joseph, Begründer des nach ihm benannten Unterrichtssystems, geb. 25. Nov. 1778 in London, gest. 24. Okt. 1838 in New York, eröffnete 1798 in einer der ärmsten Vorstädte Londons eine Elementarschule nach der Methode des gegenseitigen Unterrichts, angeblich ohne von den ähnlichen Versuchen Bells u. a. zu wissen. Er konnte bald ein eignes Schulhaus errichten, in dem er 1805 gegen 1000 Kindern unentgeltlichen Unterricht erteilte. Ein gleiches Institut für 200 Mädchen leiteten seine beiden Schwestern. Seit 1805 unterstützte auch König Georg Ill. seine Sache. L. stiftete nun eine Normalschule zur Ausbildung von Lehrern. Zwei Freunde, Corston und Fox, gründeten für seine pekuniär gefährdeten Bestrebungen die British and foreign society for education (1808), durch die 1811 in 95 Lancasterschulen 30,000 Kinder Unterricht erhielten. Doch trennte L. sich vom Verein und begründete 1813 in Tooting bei London eine höhere Schule nach seinem System. Das Unternehmen mißlang, und L. entwich 1816 nach Amerika, wo er 1820 in der neuerrichteten Republik Kolumbien am Präsidenten Bolivar einen Gönner fand. Durch Bolivars Abdankung 1829 auch hier geschei lert, lebte L. seit 1833 zu Montreal in Kanada von seiner Hände Arbeit. Seine Methode legte er dar in den Schriften: »Improvement in education« (Lond. 1805) und »The British system of education« (das. 1810). Vgl. Wechselseitiger Unterricht.
   3) Pseudonym des engl. Lyrikers George Eric Meyers Mackay (s. d.).
 
Artikelverweis 
Lancastersund, Straße im Nördlichen Eismeer, unter 74° nördl. Br. und 7888° westl. L., führt zwischen Norddevon im N. und Baffinland im S. aus der Baffinbai in die Barrowstraße und vermittelst des Regent Inlet in den Boothiagolf. Sie wurde 1616 von Bassin entdeckt, 1819 von Parry zuerst befahren. S. Karte bei Artikel »Kanada«.
 
Artikelverweis 
Lancěa (lat.), Wurfwaffe der Römer, ein in der Mitte mit einem Riemen versehener Speer. Bewaffnet waren damit die vier hintern Glieder der Phalanx in der Kaiserzeit und die Lancearii, die kaiserliche Leibwache.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer