Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
La Calprenède bis Lacép (Bd. 6, Sp. 13 bis 14)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis La Calprenède (spr. -nǟd'), Gautier de Costes de, franz. Romanschriftsteller, geb. um 1610 bei Sarlat (Dordogne), gest. 1663, kam 1632 nach Paris, trat als Offizier in das Garderegiment und wurde königlicher Kammerherr. Mit seinen dem »Amadis« nachgeahmten Ritterromanen erwarb er sich großen Ruf, besonders mit »Cléopâtre« (164758 u. ö., 12 Bde.); Namen aus der Zeit des Augustus geben den Rahmen für die Schilderung von Personen seiner Zeit, die an Spitzfindigkeiten und fader Sentimentalität Gefallen fand. Doch sind die Charaktere meist gut gezeichnet und einzelne Szenen trefflich erfunden. Von andern Romanen nennen wir noch: »Cassandre« (164250 u. ö., 10 Bde.); »Faramond« (166170, 7 Bde.); »Les nouvelles, ou les divertissements de la princesse Alcidiane« (1661).
 
Artikelverweis 
Lacaune (spr. -kōn'), Stadt im franz. Depart. Tarn, Arrond. Castres, 850 m ü. M., am Nordfuß der zu den Cevennen gehörigen Berge von L. (im Roc de Montalet, 1260 m hoch), hat 2 Mineralquellen (818°), eine Badeanstalt, ein Schloß, Marmorbrüche, Schafzucht, Käsebereitung, Fabrikation von Tuch und Hüten und (1901) 1671 (als Gemeinde 3565) Einw.
 
Artikelverweis 
Lacāva, Pietro, ital. Staatsmann, geb. 1835 in einem kleinen Orte der Basilicata, studierte die Rechte in Neapel, beteiligte sich an den Vorbereitungen der Revolution von 1860 und ward nach deren Gelingen Unterpräfekt, dann Polizeidirektor von Neapel. Seit der zehnten Legislaturperiode gehört er der italienischen Deputiertenkammer an, in der er sich der Linken anschloß. Er war 187677 unter Nicotera Generalsekretär im Ministerium, vom Dezember 1878 bis Juli 1879 unter Depretis des Innern im Ministerium der öffentlichen Arbeiten; vom März 1889

[Bd. 6, Sp. 14]


bis zum Februar 1891 unter Crispi Leiter des neubegründeten Ministeriums der Posten und Telegraphen. Im Kabinett Giolitti war er vom Mai 1892 bis zum November 1893 Minister des Ackerbaues, im Kabinett Pelloux vom Juni 1898 bis zum Juni 1900 Minister der öffentlichen Arbeiten.
 
Artikelverweis 
Lacaze-Duthiers (spr. -kās'dütĭǟr), Henri de, Zoolog, geb. 15. Mai 1821 zu Montpezat im Depart. Lotet-Garonne, gest. 21. Juli 1901 in Las Fous (Périgord), studierte in Paris Medizin, wurde 1854 Professor der Zoologie in Lille, 1865 am naturhistorischen Museum in Paris und 1868 an der Universität daselbst. Er gab seit 1872 die »Archives de zoologie générale et expérimentale« heraus und leitete die von ihm 1873 gegründete Zoologische Station zu Roscoff an der Küste der Bretagne und das 1881 eröffnete Laboratoire Arago in Banyuls am Mittelmeer. L. machte sich zuerst durch Untersuchungen über die äußern Geschlechtswerkzeuge der Insekten (184953) bekannt, wendete sich dann aber dem Studium der Anatomie und Entwickelungsgeschichte der niedern Seetiere zu und lieferte Arbeiten über das Nervensystem des Mollusken, das Gehörorgan der Gasteropoden, das Bojanussche Organ, über den Hermaphroditismus der Muscheln, die Entwickelung ihrer Kiemen sowie zahlreiche monographische Arbeiten. Grundlegend waren seine Untersuchungen über Dentalium, er förderte auch die Kenntnis über Aktinien und Korallen. In seinem »Mémoire sur le pourpre« (1859) behandelte er die Purpurfärberei der Alten vom naturwissenschaftlichen Standpunkt aus. Auch schrieb er: »Histoire de l'organisation et du développement du dentale« (1858); »Histoire naturelle du corail« (1864); »Les ascidies simples des côtes de France« (187477); »Le monde de la mer et ses laboratoires« (1889). Seine Briefe an Alexander Dedekind erschienen 1902 (Paris).
 
Artikelverweis 
Lacca (neulat.), Meyers Lack (s. d.); L. in baculis, granis, ramulis, soviel wie Stocklack; L. in globulis, soviel wie Kugellack; L. in tabulis, soviel wie Schellack; L. musica, L. musci, soviel wie Lackmus.
 
Artikelverweis 
Lac cruëntum, s. Meyers Blutmelken.
 
Artikelverweis 
Lac.-Duth., bei Tiernamen Abkürzung für Henri de Meyers Lacaze-Duthiers (s. d.).
 
Artikelverweis 
Lac-dye (engl., spr. läck-dai), s. Meyers Lackdye.
 
Artikelverweis 
Lace (spr. lēß), engl. Bezeichnung für Spitzen (geklöppelte, Litzen, Borten etc.).
 
Artikelverweis 
Lacedonĭa, Stadt in der ital. Provinz Avellino, Kreis Sant' Angelo de' Lombardi, auf einer Anhöhe zwischen Ofanto und Carapella, Bischofssitz, hat eine alte Kathedrale, einen schönen Glockenturm, Reste römischer Thermen, Kalkbrennerei und (1901) 6326 Einw. Vgl. Palmese, Notizie storico-cronologiche di L. (Neapel 1876).
 
Artikelverweis 
Lacép., bei Tiernamen Abkürzung für Meyers Lacépède (s. d.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer