Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kynurēnsäure bis Kypsĕlos (Bd. 6, Sp. 904)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kynurēnsäure C10H7NO3, eine Oxychinolinkarbonsäure OH. C9H5N. COOH, findet sich im Hundeharn bei Fleischfütterung, bildet farblose Kristalle mit 1 Molekül Kristallwasser, löst sich schwer in Alkohol und Äther, kaum in Wasser, verbindet sich mit Säuren und Basen, wird bei 150° wasserfrei, schmilzt bei 257° und spaltet sich beim Schmelzen mit Kali in KynurinOxychinolin) C9H6N. OH und Kohlensäure. Kynurin entsteht auch bei Oxydation von Cinchonin, bildet farblose Kristalle, schmeckt bitter, löst sich in Wasser und Alkohol, schmilzt bei 201°, bildet mit Säuren Salze und gibt mit Phosphorsuperchlorid γ Chlorchinolin, bei Oxydation Kynursäure (Oxalylanthranilsäure, Karbostyrilsäure) CO2H. CO. NHC6H4. CO2H.
 
Artikelverweis 
Kynurĭa, gebirgige Küstenlandschaft des Peloponnes am Argolischen Meerbusen, von Resten einer vordorischen Urbevölkerung bewohnt, zuerst den Argeiern, seit 600 v. Chr. den Spartanern gehörig, von Philipp II. 335 v. Chr. erstern zurückgegeben, von den Römern zwischen beiden geteilt. Durch die slawischen Eroberer verdrängte Reste der dorischen Bevölkerung haben sich dort unvermischt unter dem Namen Meyers Tsakonen (s. d.) erhalten. S. Karte »Alt-Griechenland«.
 
Artikelverweis 
Kyot. Auf einen provenzalischen Dichter dieses Namens beruft sich Wolfram von Eschenbach in seinem »Parzival« als den Gewährsmann seiner Darstellung. Abgesehen von dieser Erwähnung gibt es keine Spur von einem Dichter dieses Namens. Identität mit Guiot von Provins ist abzuweisen. Höchstwahrscheinlich ist der Name K. von Wolfram erfunden, der gegenüber seinen Lesern und Kritikern eine Stütze für die Eigentümlichkeiten seiner Darstellung zu haben wünschte. Vgl. Birch-Hirschfeld, Die Sage vom Gral (Leipz. 1877); Martin, Zur Gralsage (Straßb. 1880); Heinzel, Über Wolfram von Eschenbach (Wien 1894); Hagen, Der Gral (Straßb. 1900).
 
Artikelverweis 
Kyparissia, Hauptort einer Eparchie in Messenien, mit (1896) 6529, als Gemeinde 10,256 Ew.; s. Meyers Kyparissiä.
 
Artikelverweis 
Kyparissiä, amike Stadt an der Westküste von Messenien, schon in der »Ilias« erwähnt, nach dem Siege des Epameinondas über Sparta 369 v. Chr. durch Molenbauten zur Hafenstadt umgewandelt, nach welcher der flache Meerbusen (Kyparissischer Meerbusen) benannt wurde. Auf die noch heute existierende Stadt ist im frühen Mittelalter der Name der peloponnesischen Zentrallandschaft, Arkadia, übergegangen, wonach der Meerbusen jetzt noch Golf von Arkadia heißt. 1825 durch Ibrahim zerstört, nahm sie bei ihrem Wiederaufbau den antiken Namen Meyers Kyparissia (s. d.) wieder an.
 
Artikelverweis 
Kyparissos, nach griechischer Sage ein schöner, von Apollon geliebter Knabe auf Keos, der aus Trauer um seinen versehentlich getöteten Lieblingshirsch sich in die als Trauerbaum geltende Zypresse (griech. kyparissos) verwandeln ließ.
 
Artikelverweis 
Kyphōsis (griech.), Verbuckelung, s. Meyers Pottsches Übel.
 
Artikelverweis 
Kypris, Beiname der Meyers Aphrodite (s. d.), von ihrem Lieblingsaufenthalt Cypern.
 
Artikelverweis 
Kypros, Pflanze, s. Lawsonia.
 
Artikelverweis 
Kypros, griech. Name von Meyers Cypern (s. d.).
 
Artikelverweis 
Kypsĕlos, Tyrann von Korinth, Sohn des Aëtion, angeblich daher benannt, weil seine Mutter Labda aus dem Geschlecht der mächtigen Bakchiaden, der vom Orakel ein Nachkomme verheißen war, der den Häuptern Korinths furchtbar werden sollte, das neugeborne Kind, um es vor Nachstellungen zu sichern, in einen Kasten (kypsele) versteckt hatte. Herangewachsen, vertrieb K. die Verwandten seiner Mutter und übernahm 657 v. Chr. die Herrschaft, regierte aber mit großer Milde und Umsicht, erweiterte die Macht der Stadt auf dem Ionischen und Adriatischen Meer und schmückte sie mit prachtvollen Bauwerken. Nach 30 Jahren vererbte er die Herrschaft auf seinen Sohn Periandros (627). Die erwähnte Lade, welche die Nachkommen des K. (Kypseliden) später in dem Heratempel zu Olympia als Weihgeschenk stifteten, wo sie sich noch am Ende des 2. Jahrh. n. Chr. befand, bestand aus Zedernholz, mit Schnitzereien und eingelegten Figuren, und galt im Altertum als ein vorzügliches Kunstwerk.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer