Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kuhlmann bis Kühlwasser (Bd. 6, Sp. 777)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kuhlmann, Karl Friedrich, Chemiker, geb. 22. Mai 1803 in Kolmar, gest. 27. Jan. 1881 in Lille, studierte in Straßburg und Paris, wurde 1832 Professor in Lille, begründete hier großartige chemische Fabriken, ward 1848 Direktor der Münze in Lille, später auch Mitglied des Conseil général du Nord, des Conseil général de l'agriculture, du commerce et des manufactures und Präsident der Handelskammer in Lille. Er lieferte viele und wichtige Arbeiten über Krapp, Zemente, Dünger- und Salpeterbildung, führte die Saturation in die Zuckerfabrikation ein, schuf die Barytindustrie, durch welche die Barytsalze billige Handelsartikel wurden, arbeitete über die Kristallisation unlöslicher Verbindungen und zeigte die technische Verwendbarkeit der Kristallisationen.
 
Artikelverweis 
Kühlmaschinen, Meyers Kälteerzeugungsmaschinen (s. d.), die nicht zur Darstellung von Eis, sondern zur Abkühlung von Räumen etc. benutzt werden.
 
Artikelverweis 
Kühlofen, s. Meyers Glas, S. 891, und Kühlen, S. 774.
 
Artikelverweis 
Kühlsalbe, s. Meyers Bleisalben.
 
Artikelverweis 
Kühlschiffe, s. Meyers Kühlen, S. 775, Bier, S. 844, und Spiritus.
 
Artikelverweis 
Kühlschlange, s. Meyers Kühlen, S. 775, und Destillation, S. 678.
 
Artikelverweis 
Kühlschlingen, s. Meyers Kühlapparate.
 
Artikelverweis 
Kühlsonde (Psychrophor), von Winternitz angegebener doppelläufiger, vorn geschlossener Katheter, durch den man einen Strom kalten Wassers zirkulieren lassen kann, dient zum Kühlen der Harnröhre bei Blasenschwäche, Pollutionen, Impotenz, chronischem Tripper etc.
 
Artikelverweis 
Kühlstall, bei Reitbahnen ein Vorraum für die Pferde.
 
Artikelverweis 
Kühlte (v. holländ. koelte, spr. kūlte), im allgemeinen soviel wie Wind, besonders ein leichter Wind; dann seemännische Bezeichnung der Windstärken: ganz leichter Wind ist eine schlaffe oder kleine K., leichter Wind eine labbere K.; bei frischer K. können beim Winde segelnd noch alle Segel geführt werden, bei steifer K. werden die Marssegel gerefft. Man spricht auch von Bramsegelkühlte und Marssegelkühlte, wenn diese Segel noch voll geführt werden können. Eine durchgehende K. ist ein gleichmäßig starker Wind auf großem Seeraum (z. B. im Passatgebiet). Backstagskühlte, soviel wie Meyers Backstagswind (s. d.).
 
Artikelverweis 
Kühlwasser, s. Meyers Bleiessig; auch Wasser, das zum Betrieb von Kühlapparaten, Kondensationen etc. dient.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer