Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kuhbrändli bis Kuhhornklee (Bd. 6, Sp. 773)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kuhbrändli, s. Meyers Nigritella.
 
Artikelverweis 
Kuhbrücke, früher soviel wie Meyers Kommandobrücke (s. d.), auf Segelschiffen auch eine aus Reserverundhölzern gebaute Meyers Barring (s. d.).
 
Artikelverweis 
Kuherbse, s. Meyers Vigna.
 
Artikelverweis 
Kuhfuß, an einem Ende breit abgeflachte und gespaltene eiserne Brechstange; auch Soldatenausdruck für das alte Infanteriegewehr, der schon Ende des 16. Jahrh. vorkommt und auf den Büchsenmacher Georg Kühfuß zurückgeleitet wird, der das Radschloß verbesserte und 1600 in Nürnberg starb.
 
Artikelverweis 
Kuhgilden (Kuhladen), s. Meyers Viehversicherung.
 
Artikelverweis 
Kuhgras, s. Meyers Alpenwirtschaft.
 
Artikelverweis 
Kuhgüter, s. Meyers Landgut.
 
Artikelverweis 
Kuhhandel, in der parlamentarischen Sprache soviel als sich gegenseitig Konzessionen machen, wobei jedoch die politisch stärkere Partei ihre Macht ungebührlich ausnutzt. Sodann versteht man unter K. auch die Konzessionen, die der Staat einer politischen Partei macht, um dafür ihre Unterstützung in einer für ihn wichtigen Frage zu finden. Das Bild ist von dem beim Viehhandel üblichen Feilschen genommen.
 
Artikelverweis 
Kuhhessig nennt man beim Tier diejenige Stellung der Hinterbeine, bei der die Sprunggelenke zu nahe aneinander und enger als die Enden der Füße stehen, was bei Rindern häufig ist. Die Kuhhessigkeit gewährt dasselbe Bild wie die X-Beine beim Menschen (nur daß die abnorme Stellung hier die Kniegelenke betrifft). Der Gegensatz ist faßbeinige Stellung (Ähnlichkeit mit O-Beinen). S. Tafel Meyers »Pferd III«, Fig. 24.
 
Artikelverweis 
Kuhhorn (magyar. Ünöko, rumän. Ineu), Gipfel im Radnaer Gebirge, s. Meyers Karpathen, S. 673.
 
Artikelverweis 
Kuhhornklee, s. Meyers Trigonella.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer