Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kruggerechtigkeit bis Krulle (Bd. 6, Sp. 747)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kruggerechtigkeit (Krugrecht), soviel wie Schenkgerechtigkeit (s. Meyers Krug), die zuweilen als ein Realrecht mit dem Besitz eines Hauses verbunden ist.
 
Artikelverweis 
Krugīt, ein dem Polyhalit (s. d.) ähnliches Mineral, ist schwefelsaurer Kalk mit schwefelsaurer Kalimagnesia und Wasser. 4CaSO4 + K2Mg(SO4)2 + 2H2O, weiß oder durch Bitumen grau gefärbt, findet sich im Steinsalzlager von Neu-Staßfurt. Man benutzt K. als Kalidünger.
 
Artikelverweis 
Krugrecht, s. Meyers Kruggerechtigkeit.
 
Artikelverweis 
Krugverlag, das Zwangs- und Bannrecht, vermöge dessen der Inhaber einer Fabrikationsstätte geistiger Getränke von den Inhabern gewisser Schenkstätten verlangen konnte, daß sie ihren Bedarf ausschließlich aus der erstern entnahmen. Der K. wurde, wo er noch nicht durch die Landesgesetzgebung beseitigt war, in der deutschen Gewerbeordnung (§ 8) für ablösbar erklärt. Das Bürgerliche Gesetzbuch erwähnt den K. nicht.
 
Artikelverweis 
Kruja (türk. Akhissar, »Weißenburg«), Stadt im türk. Wilajet Skutari, nordnordöstlich von Durazzo, 600 m ü. M., ehemalige Residenz Skanderbegs, Sitz eines Kaimakams, hat 6000 albanesische (mohammedanische) Einwohner und ein altes, 1832 geschleiftes Schloß.
 
Artikelverweis 
Krükau, rechter Nebenfluß der Elbe im preuß. Regbez. Schleswig, entspringt in der Nähe von Kaltenkirchen im Kreise Segeberg, fließt südwestlich und mündet unterhalb Elmshorn. Sie ist bei einem mittlern Wasserstande von 2,3 m 11,6 km weit schiffbar.
 
Artikelverweis 
Krukenberg, Ruine, s. Meyers Helmarshausen.
 
Artikelverweis 
Krukenberg, Peter, Mediziner, geb. 14. Febr. 1787 in Königslutter, gest. 13. Dez. 1865 in Halle, studierte in Göttingen und Berlin, wurde 1814 Professor für Pathologie und Therapie in Halle, errichtete 1816 eine Poliklinik und war 182256 Direktor des klinischen Instituts. K. war einer der hervorragendsten Kliniker des 19. Jahrhunderts. Seiner medizinischen Richtung nach gehörte er zu den Eklektikern. Dadurch, daß er die neuesten Errungenschaften seiner Zeit für die praktische Medizin richtig zu verwerten und durch eignes Beobachten zu fördern wußte, verschaffte er seiner Klinik einen Ruf in ganz Deutschland, der sowohl dem der Schönleinschen naturhistorischen als dem der in Prag und Wien herrschenden nihilistischen Schule das Gleichgewicht zu halten vermochte. Er veröffentlichte: »Jahrbücher der ambulatorischen Klinik in Halle« (Halle 182024, 2 Bde.). Vgl. Bar ri es, Peter K. (Halle 1866).
 
Artikelverweis 
Krukenburg, Ruine, s. Meyers Karlshafen.
 
Artikelverweis 
Krukowiecki (spr. -wjétzki), Johann, Graf von, poln. General, geb. 1770, gest. 1850 in Warschau, war 1796 in österreichischen Diensten Wurmsers Adjutant, trat 1806 in die Dienste des Großherzogtums Warschau und ward 1813 General. Als 1830 die Revolution ausbrach, ward er von der Insurrektion zum Generalgouverneur von Warschau ernannt, befestigte rasch die Hauptstadt und handhabte streng die Ordnung. Aus dieser Stellung durch Skrzynecki verdrängt, wurde er bei der radikal-patriotischen Emeute vom 15. Aug. 1831 auf den Schild erhoben. Er wurde vom eingeschüchterten Reichstag zum Präsidenten der Nationalregierung ernannt, bewies aber weder Geschick noch Mut, so daß er nach dem Kampfe von Wola (6. Sept.) wegen Unterhandlungen mit den Russen über freiwillige Ergebung vom Reichstag abgesetzt wurde. Trotzdem wurde er nach Einnahme Warschaus von den Russen nach Kasan abgeführt.
 
Artikelverweis 
Krulle, aus gesteiftem Zeug getollte Halskrause, in Norddeutschland und den Niederlanden während des 17. Jahrh. üblich. S. Tafel Meyers »Kostüme III«, Fig. 6.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer