Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kuckucksknecht bis Kudowa (Bd. 6, Sp. 765)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kuckucksknecht (Kuckucksküster), der Wiedehopf, weil er im Frühjahr mit dem Kuckuck kommt und mit ihm wieder wegzieht.
 
Artikelverweis 
Kuckucksspeichel, s. Meyers Zikaden.
 
Artikelverweis 
Kuckuckstein, Bergschloß, s. Meyers Liebstadt 2).
 
Artikelverweis 
Kuckucksvögel (Coccygomorphae), eine Gruppe der Vögel, umfaßt mehrere Familien der Klettervögel (Kuckucke, Eisvögel und Trogons).
 
Artikelverweis 
Küčük-Kainardža, s. Meyers Kütschük-Kainardschi.
 
Artikelverweis 
Kudalur (engl. Cuddalore), Hauptstadt des Distrikts Süd-Arcot in der britisch-ind. Präsidentschaft Madras, unter 11°43' nördl. Br., an einem durch den Zusammenfluß des Gaddilam und Parávanar gebildeten Ästuar, das in die Bai von Bengalen abfließt, durch Eisenbahn mit Madras verbunden, mit seichtem Hafen, Indigo- und Zuckerfabrikation, Ölpressen, bedeutendem Handel in Reis und Zucker und (1901) 52,216 Einw. (47,833 Hindu, 2191 Mohammedaner, 2114 Christen).
 
Artikelverweis 
Küddow (Küdde), rechter Nebenfluß der Netze, entspringt auf der pommerschen Seenplatte, durchströmt den Vilmsee bei Neustettin, fließt südlich durch große Waldungen, an Schneidemühl vorbei und mündet nach 105 km langem Laufe bei Usch in Posen.
 
Artikelverweis 
Kudenseer Kanal (Bütteler Kanal), Kanal in Holstein, 15 km lang, verbindet die Holstenaue bei Burg mit der Elbe bei der Bütteler Schleuse westlich von St. Margareten, berührt den Kudensee und wird vom Kaiser Wilhelm-Kanal durchschnitten.
 
Artikelverweis 
Kuder, soviel wie Wildkatze, s. Meyers Katze, S. 759.
 
Artikelverweis 
Kudlich, Hans, österreich. Politiker, geb. 23. Okt. 1823 zu Lobenstein in Österreichisch-Schlesien, wurde 1848 in den österreichischen Reichstag gewählt, wo er 26. Juli die Aufhebung des Untertänigkeitsverhältnisses und aller daraus erwachsenden Leistungen (Robot, Zehnt) des Bauernstandes, dem er durch seine Geburt selbst angehörte, beantragte. Nachdem der Antrag 7. Sept. Gesetz geworden war und K. hierdurch große Popularität erlangt hatte, trat er an die Spitze der Volksbewegung zu Wien im Oktober 1848, flüchtete aber nach der Auflösung des Reichstags zu Kremsier nach Deutschland, wo er sich 1849 am Aufstand in der Pfalz beteiligte. In Österreich in contumaciam zum Tode verurteilt, begab er sich nach der Schweiz, wo er sich mit der Schwester Karl Vogts vermählte, und siedelte sich sodann als Arzt in Hoboken bei New York an. 1872 kehrte er vorübergehend nach Österreich zurück und erhielt von der Stadt Wien das Ehrenbürgerrecht. Er schrieb: »Rückblicke und Erinnerungen« (Wien 1873, 3 Bde.).
 
Artikelverweis 
Kudowa (böhm. Cudŏwa), Bade- und klimatischer Kurort im preuß. Regbez. Breslau, Kreis Glatz, am Fuß der Heuscheuer 401 m ü. M., hat ein belebendes, mildes Klima und 600 meist kath. Einwohner. Die Heilquellen (5°), Eisenwässer mit starkem Gehalt an kohlensauren Salzen und Kohlensäure (Zusammensetzung s. Meyers Artikel »Mineralwässer«), werden getrunken und zu Bädern benutzt; auch werden Gas- und Moorbäder angewendet. Die Quellen erweisen sich wirksam gegen Nervenschwäche, Rückenmark- und Herzleiden, Blutleere, Bleichsucht, Magenschwäche etc. Zahl der jährlichen Badegäste ca. 4300. K. ist ursprünglich eine von böhmischen Protestanten angelegte Kolonie des Dorfes Deutsch-Tscherbenei. Vgl. Nentwig, K. und seine Mineralquellen (2. Aufl., Bresl. 1868); Scholz, Was leistet K.? Darstellung seines Heilapparates etc. (2. Aufl., Lübeck 1894); Witte, Bad K. und seine Kur (Bresl. 1905).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer