Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kriván bis Krizsna (Bd. 6, Sp. 720)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kriván, 1) Großer K., westlichster Gipfel der Hohen Tatra in den Karpathen, s. Tatra. 2) Kleiner K. oder K.-Fátra, Gipfel der Kleinen Fátra, s. Meyers Fátra.
 
Artikelverweis 
Krivitz (Crivitz), Stadt in Mecklenburg-Schwerin, im Mecklenburgischen Kreis, an einem kleinen See und der Staatsbahnlinie Schwerin-Parchim, hat eine alte gotische evang. Kirche, Amtsgericht, Sensen- und Wurstfabrikation, Viehhandel und (1900) 2980 Einw. K. war bereits 1312 Stadt.
 
Artikelverweis 
Křivoklát (spr. krschi-), s. Meyers Pürglitz.
 
Artikelverweis 
Krivošije (spr. -wóschije, ital. Crivoscie), Karstlandschaft in Dalmatien, Bezirksh. Cattaro, im S. von den Bocche di Cattaro, im O. und N. von Montenegro, im W. von der Herzegowina begrenzt, hat rauhes Klima, ist wasserarm und wenig fruchtbar. Die höchste Erhebung ist der Orjen, 1898 m (s. Karte »Bosnien«). Die Bewohner sind serbischer Nationalität und erhoben sich 1869 und 1881 mit bewaffneter Hand gegen die Einführung der allgemeinen Wehrpflicht. Von Risano führen zwei Militärstraßen über Grkovac und Crkvice zum Grenzfort Dragalj. Vgl. Unterkircher, Die Österreicher in der K. (Innsbr. 1886).
 
Artikelverweis 
Kriwitz (Crivetz), gefürchteter Wind aus ONO. in Rumänien, hat von allen Winden des Landes die, größte Geschwindigkeit und ist in Bukarest der häufigste (20 Proz.) aller Winde (Gegenwind Austru ist der zweithäufigste). Im Winter ist er bei großer Kälte besonders verderblich und häuft Schneemassen in verkehrsstörender Weise auf. Er weht, wenn über dem Ionischen Meere niedriger, über Rußland hoher Luftdruck herrscht. Vgl. Hepites, Le vent á Bucarest et la cause du Crivetz (Bukarest 1899).
 
Artikelverweis 
Kriwina, bulgar. Ort, s. Cervena.
 
Artikelverweis 
Kriwitschen, slaw. Volksstamm in Rußland, wohnte im Quellgebiet von Dnjepr, Düna und Wolga; sie waren ein zahlreiches Volk, zu dem auch die Polotschanen gehörten, und wurden von Ruriks Nachfolger Oleg um 880 unterworfen. Ein großer Teil ihres Gebietes mit dem Hauptort Smolensk gehörte später zu Litauen.
 
Artikelverweis 
Kriwoj-Rog, Bergwerksort im russ. Gouv. Cherson, an der Mündung des Saksagan in den Ingulez, Knotenpunkt der Katharinenbahn und der Linie K.-Nikolo-Koselsk, hat reiche Lager von Eisenerz, die auf ca. 50 Mill. Ton. geschätzt werden und zum Teil 6065 Proz. Eisen enthalten. 1902 betrug die Förderung 1,830,000 T., wobei 5177 Arbeiter beschäftigt waren. Neuerdings werden die Erze von K. auch nach Oberschlesien und England ausgeführt (1903 etwa 300,000 T.).
 
Artikelverweis 
Kriwoschtschékowo, Dorf im Bezirk Tomsk des russisch-sibir. Gouv. Tomsk, am rechten Ufer des Ob, der hier von einer 1110 m langen Brücke überspannt ist, durch welche die westsibirische Linie (Tscheljabinsk-Omsk) der großen Sibirischen Eisenbahn mit der mittelsibirischen Linie (Ob-Krasnojarsk-Irkutsk) verbunden wird. Das Dorf K. hat nur 200 Einw., aber die Station ist ein wichtiger Sammelpunkt für das Getreide der Umgebung.
 
Artikelverweis 
Križevci (Križevac, spr. krischewaz), Stadt in Kroatien-Slawonien, s. Meyers Kreutz 2).
 
Artikelverweis 
Krizsna (spr. krischna), Gipfel in der Großen Meyers Fátra (s. d.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer