Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Ingenieurpark bis Inger (Bd. 6, Sp. 832)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Ingenieurpark (Ingenieurbelagerungspark), s. Meyers Belagerungspark.
 
Artikelverweis 
Ingenieurschulen, Lehranstalten zur Ausbildung von Ingenieuroffizieren. Karl VI. gründete bereits 1716 I. in Brüssel und Wien, beide jetzt technische Militärfachkurse genannt, 1742 wurden in Dresden, 1750 in Mézières, 1789 in Potsdam I. gegründet, aber nach und nach überall mit den Artillerieschulen vereinigt. Die vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule in Berlin (Charlottenburg) dient der Ausbildung von Ingenieur- und Artillerieoffizieren. Vgl. Artillerieschule und Ingenieurwesen.
 
Artikelverweis 
Ingenieurwesen (militärisch) bezeichnet das technische Gebiet, auf dem eine Spezialwaffe des Heeres tätig ist; früher meist, jetzt mitunter ist der Ausdruck »Genie« gebräuchlich. Schon seit alter Zeit wurde zu den bautechnischen Arbeiten auch das Belagerungswesen (Poliorketik) hierhin gerechnet, und technische Truppen hatten schon die Römer, fabri aerarii (Sappeure) und fabri lignarii (Zimmerleute). Sie bauten Kriegsmaschinen, Brücken etc. und waren einem dem Feldherrn zugeteilten Generalinspektor untergeordnet. Bis in das 16. Jahrh. war dann der Ingenieurdienst von dem der Artillerie nicht getrennt, in Spanien und Italien findet sich bei diesem Zusammenwirken zuerst die Bezeichnung ingenieros. In Deutschland hatte der Artillerieoberst Schanzbauern für Schanzen-, Wege- und Brückenbau zu stellen, die unter Schanz- und Brückenmeistern einem Schanzbauerhauptmann unterstanden. Ein Meyers Ingenieurkorps (s. d.) wurde zuerst 1603 von Sully gebildet. Er und später Vauban sorgten für dessen treffliche Ausbildung. Dem Zeitgebrauch entsprechend, bildete das I. anfangs wie die Meyers Büchsenmeister (s. d.) eine Zunft. Die Kriegsbaumeister, im Solde der Fürsten oder Städte, waren meist Bürger, die ihre Kunst in jedem Lande möglichst hoch zu verwerten suchten. Gustav Adolf bildete ein Korps von Feld- und Festungsingenieuren, das er mit dem Generalstab vereinigte, dessen Dienst im Feld in andern Heeren vielfach auch von Ingenieuren versehen wurde, wie Lager abstecken etc. An technischen Truppen errichteten Österreich Anfang des 17. Jahrh. Genie-, Frankreich 1679, Brandenburg 1690 Mineurtruppen. Ein Geniekorps wurde 1640 in Österreich gebildet, in Preußen faßte 1728 Friedrich Wilhelm I. seine Ingenieur- (Genie-)offiziere in einem Korps unter Walrawe, der sich als Festungsbaumeister einen Namen machte, zusammen; in Sachsen entstand ein Ingenieurkorps unter August II. Die große Bedeutung, welche die Militärtechnik nach dem Kriege 1870/71 gewonnen, nötigte im I. zu einer Teilung der Arbeit und führte zunächst zu einer Trennung des Pionier-von dem Festungsbauwesen, die fortgesetzte Ausdehnung des Eisenbahn-, Telegraphen- und Luftschifferwesens nötigte zu starker Vermehrung dieser technischen Truppen, die, in Deutschland unter dem Namen Verkehrstruppen zusammengefaßt, von dem I. abgetrennt wurden. In der Leitung des Festungskrieges zeigten die Kriegserfahrungen, daß derselbe durch einen besondern Festungsgeneralstab besser als früher vorbereitet werden müsse. Die Bildung eines solchen wurde zunächst von dem Ingenieurkorps in Anspruch genommen, und jetzt wird auch die Bildung eines Ingenieurstabes vorgeschlagen, dem jedoch Offiziere aller Waffen zugeführt werden sollen, die einen bezüglichen Kursus an der Kriegsakademie durchzumachen haben, während die Pionieroffiziere fortan die Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule nur ein Jahr besuchen werden. Für die Ausbildung in der Technik wurde 1903 die Militärtechnische Hochschule in Charlottenburg gegründet. Auch in andern Heeren hat man begonnen, die technischen Truppen zu vermehren und das I. umzugestalten, jedoch in verschiedener Weise (vgl. die Abschnitte über Heerwesen bei den einzelnen Staaten). Die zu dem I. in Beziehung stehenden Bildungsanstalten sind beim Heerwesen der einzelnen Staaten ausgeführt und in Einzelartikeln (s. Meyers Ingenieurschulen) behandelt.
 
Artikelverweis 
Ingenieurwissenschaft, s. Meyers Bauwissenschaft.
 
Artikelverweis 
Ingenĭös (franz.), sinnreich, scharfsinnig, erfinderisch; Ingeniosität, Erfindungsgabe.
 
Artikelverweis 
Ingenĭum (lat.), Geist, Geistesanlage, Erfindungskraft; auch soviel wie Mann von Geist.
 
Artikelverweis 
Ingénue (franz., spr. ängschenū'), unschuldig-naives Mädchen (besonders als Bühnenrolle: »Naive«).
 
Artikelverweis 
Ingenuĭtät (lat.), ursprünglich der Stand eines Freigebornen, angeborne Freiheit; dann soviel wie Aufrichtigkeit, Freimütigkeit, Unbefangenheit.
 
Artikelverweis 
Ingenūus, Statthalter Pannoniens, der erste der sogen. Dreißig Tyrannen, wurde nach glücklichen Waffentaten an der Donau 258 n. Chr. von den illyrischen Legionen zum Kaiser ausgerufen; bald darauf von dem Kaiser Gallienus bei Mursa (Eszek) geschlagen, fand er auf der Flucht seinen Tod (260).
 
Artikelverweis 
Inger (Schleim-, Blind-, Wurmfisch, Bauchkiemer, Myxine L), Gattung der Rundmäuler, aalähnliche, aber flossenlose Tiere, mit acht Bärteln um den rundlichen Mund, zwei kammförmigen Zahnreihen an der Zunge, einem etwas gekrümmten Knorpelzahn am Gaumen und verkümmerten Augen. Die Kiemenöffnungen münden unter der Haut in einen gemeinsamen, nach außen durch ein Loch sich öffnenden Schlauch, der Schwanz hat einen wenig entwickelten Flossensaum. Die Eier sind groß mit Hornschalen und sadigen Anhängen. Der I. (M. glutinosa L., Gastrobranchus glutinosus Bloch), 20 cm lang, bläulichweiß, lebt in den höhern Breiten der Meere der nördlichen und südlichen Halbkugel, auch in der Nordsee, besonders in größern Tiefen auf schlammigem Grunde, bohrt sich in Muskeln und Eingeweide verschiedener Fische ein und frißt sie bis auf Haut und Knochen auf.
 
Artikelverweis 
Inger, Karl, Abenteurer, vormals Honvedleutnant, trat zum Islam über, versuchte 1898 in die Dienste des Mahdi zu gehen, gelangte jedoch nur bis Suakin, trat dann in Beziehungen zum »tollen« Mullah (Mohammed Abdullah ibn Sulaiman) vom Somalland, das er gern unter österreichisches Protektorat gebracht hätte, und nennt sich seitdem Emir Soliman Inger Abdullah.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer