Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Hydrophorĭen bis Hydrosandstein (Bd. 6, Sp. 697 bis 698)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Hydrophorĭen (griech., »das Wassertragen«), in Athen ein zum Andenken an die in der Deukalionischen Flut Umgekommenen gefeiertes Fest, wobei

[Bd. 6, Sp. 698]


man Wasser nebst Kuchen von Mehl und Honig in Gruben schüttete.
 
Artikelverweis 
Hydrophthalmus (griech.), angeborne oder erworbene gleichmäßige Ausdehnung des ganzen Augapfels in allen seinen Durchmessern, deshalb öfter Buphthalmus (griech., Ochsenauge) genannt. Der angeborne H. ist entweder mit Blindheit oder mit hochgradigster Kurzsichtigkeit (infolge der vergrößerten Längsachse) verbunden. Beim erworbenen H. ist das betreffende Auge infolge der verschiedenen Krankheitsprozesse, die den H. herbeiführten, meist völlig entartet.
 
Artikelverweis 
Hydrophyllazeen, dikotyle, etwa 170 Arten umfassende, besonders in Amerika vertretene Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Nukuliferen, meist einjährige oder ausdauernde Krautgewächse mit abwechselnden, selten gegenständigen Blättern und in Wickeln angeordneten Blüten. Zu den H. gehören von bekannten Gartenpflanzen Nemophila, Phacelia u. a.
 
Artikelverweis 
Hydrophyten, s. Meyers Wasserpflanzen.
 
Artikelverweis 
Hydrōpisch (griech.), wassersüchtig.
 
Artikelverweis 
Hydropneumatische Bremse, eine Bremse, bei der wie bei der Meyers Hydraulischen Bremse (s. d.) eine Flüssigkeit und außerdem eingeschlossene Luft zum Auffangen des Rückstoßes der Geschütze benutzt wird.
 
Artikelverweis 
Hydroporus, s. Meyers Wasserkäfer.
 
Artikelverweis 
Hydrops (griech.), Wassersucht.
 
Artikelverweis 
Hydropterides (griech., »Wasserfarne«), s. Filicinen.
 
Artikelverweis 
Hydrorháchis (griech.), s. Meyers Rückgratsspalte.
 
Artikelverweis 
Hydrosandstein, s. Meyers Kalksandstein.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer