Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kalarasch bis Kalb (Bd. 6, Sp. 449 bis 450)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kalarasch (rumän. Calaraşĭ; auch Stirbey), Hauptstadt des Kreises Jalomitza in der Walachei, an dem Donauarm Bortscha, nahe dem großen See von Kalarasch, Silistria gegenüber, an der Staatsbahnlinie Ciulnitza-K., Sitz des Präfekten und eines Tribunals, mit 3 Kirchen, einem Gymnasium und (1899) 11,024 Einw. Hier hatten sich 1854 die Russen verschanzt und schlugen 4. März d. J. die Türken zurück.
 
Artikelverweis 
Kalaraschi (Kalarasi), die Kavallerieregimenter der Territorialarmee Rumäniens (s. d.).
 
Artikelverweis 
Kalăthos (griech.), der Arbeitskorb der griechischen Frauen (vgl. Abbildung) zur Aufbewahrung der Wolle, auch ein ähnlich gestaltetes Tongefäß zur Weinkühlung.
 
Artikelverweis 
Kalatsch, 1) Kosakenslobode im russischen Gouv. Woronesh, Kreis Bogutschar, an einem Zweig der Südostbahnen, mit vier Kirchen, ansehnlichem Getreide- und Viehhandel und (1901) 15,476 Einw. 2) (Jetzt auch Donskaja) Staniza im Donischen Gebiet (Rußland), am linken Ufer des Don, Endpunkt der Wolga-Donischen Eisenbahn, mit etwa 1200 Einw. Die frühere kommerzielle Bedeutung ist stark zurückgegangen.
 
Artikelverweis 
Kalat Schergât, Burg, 53 km unterhalb der Einmündung des Großen Zâb am rechten Tigrisufer gelegen, mit den Resten der ältesten Hauptstadt Assyriens, Assur, darunter der königliche Palast.
 
Artikelverweis 
Kalau (Calau), Kreisstadt im preuß. Regbez. Frankfurt a. O., Knotenpunkt der Staatsbahnlinien

[Bd. 6, Sp. 450]


Halle-Kottbus und Lübbenau-Kamenz, 82 m ü. M., hat 2 evang. Kirchen, darunter die im gotischen Stil erbaute Stadtkirche, ein schönes Rathaus, Amtsgericht, bedeutende Schuhwarenfabrikation, Ziegelbrennerei und (1900) 3052 Einw. K. wird zuerst 1285 urkundlich genannt, 1414 kam es als Pfand, nach 1462 unmittelbar an Kursachsen und 1815 an Preußen. Das Schloß (Dunkelsberg) verfiel schon im 15. Jahrh.
 
Artikelverweis 
Kalau, Abraham, Theolog, s. Calovius.
 
Artikelverweis 
Kalauer, eine an Meyers Calembour (s. d.) anklingende Bezeichnung für witzige Wortspiele, vor allem solche, die nicht allzuviel Witz erfordern.
 
Artikelverweis 
Kalaurīa (Kalaureia), im Altertum Insel im Saronischen Meerbusen, an der Küste von Argolis (das jetzige Poros), berühmt wegen ihres in ausgedehnten Resten erhaltenen Poseidontempels, der einst Mittelpunkt einer ursprünglich ionischen Amphiktyonie von sieben Seestädten, später ein selbst von den Mazedoniern geachtetes Asyl war. Hierher floh 322 v. Chr. Demosthenes und nahm Gift.
 
Artikelverweis 
Kalavryta, Hauptstadt einer Eparchie im griech. Nomos Achaja, am Nordwesthang des Chelmos, mit Diakophto an der Bahn Piräeus-Pyrgos durch Zahnradbahn verbunden, Bischofssitz, mi 1(1889) 1237 Einw. Über der Stadt die Ruinen einer fränkischen Zitadelle, wahrscheinlich das alte Meyers Kynätha (s. d.). In der Nähe das Kloster St. Lavra, wo 1821 Erzbischof Germanos zum Aufstande gegen die Türken rief.
 
Artikelverweis 
Kalb, das Junge mehrerer großer Säugetiere, wie des Rotwildes (Cervus), besonders aber des Rindes (Bos), bis zum Alter von einem Jahr, und zwar bei letzterm je nach dem Geschlecht Kuhkalb oder Stierkalb und während des Saugens Saugkalb genannt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer