Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kakodoxīe bis Kakóschnik (Bd. 6, Sp. 444)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kakodoxīe (griech.), verkehrte Glaubensansicht, schlechte Meinung, übler Ruf.
 
Artikelverweis 
Kakodyl (Arsendimethyl) As2(CH3)4, ein Bestandteil von Cadets rauchender Flüssigkeit, die entsteht, wenn man arsenige Säure mit essigsaurem Kali destilliert. Es bildet eine farblose, höchst giftige Flüssigkeit, riecht äußerst widerlich, ist unlöslich in Wasser, erstarrt bei -6° kristallinisch, siedet bei 170°, entzündet sich an der Luft und verbrennt zu arseniger Säure, Kohlensäure und Wasser. Bei langsamem Luftzutritt entsteht Kakodyloxyd (Alkarsin, Arsendimethyloxyd) As2(CH3)4O. Dies bildet den Hauptbestandteil von Cadets Flüssigkeit, stinkt ebenfalls, ist sehr giftig, erstarrt bei -25°, siedet bei 120°, verbindet sich mit Säuren und Basen und oxydiert sich an der Luft zu Kakodylsäure As(CH3)2O. OH. Diese bildet farb- und geruchlose Kristalle, ist in Wasser leicht löslich, schmilzt bei 200° unter Zersetzung, schmeckt schwach sauer, ist nicht giftig, bildet mit Basen Salze, ist schwer oxydierbar, aber leicht reduzierbar. Man bedient sich des Kakodyls bisweilen zur Entdeckung des Arsens, indem man die fragliche Substanz mit essigsaurem Kali erhitzt und auf den sich entwickelnden Geruch achtet.
 
Artikelverweis 
Kakoexīe (griech.), s. Kachexie.
 
Artikelverweis 
Kakographīe (griech.), schlechte, fehlerhafte Schreibung, im Gegensatze zu Orthographie.
 
Artikelverweis 
Kakologīe (griech.), fehlerhafte Sprechweise.
 
Artikelverweis 
Kakomati (neugriech.), soviel wie Meyers Böser Blick (s. d.).
 
Artikelverweis 
Kakonda, Hauptort eines Kreises in der portugiesisch-westafrikan. Kolonie Angola, links am Catapi, einem Nebenfluß des Kunene, in gesunder Lage, von den Portugiesen als Gesundheitsstation benutzt, mit Fort und Faktoreien; eine Eisenbahn von Lobito nach K. ist geplant.
 
Artikelverweis 
Kakongo, Landschaft an der Westküste Afrikas, am Nordufer des untern Kongo, war im 17. Jahrh. ein Teil des Königreichs Kongo, wurde nach dessen Zerfall Loango tributpflichtig und 1885 durch die Kongokonferenz so geteilt, daß der größere Teil mit Landana an die portugiesische Kolonie Angola, der Südosten mit Ngojo an den Meyers Kongostaat (s. d.) fiel. Vgl. Proyart, Histoire de Loango, K. et autres royaumes d'Afrique (Par.-1776).
 
Artikelverweis 
Kakophonīe (griech.), Übellaut, Mißklang.
 
Artikelverweis 
Kakophrasīe (griech.), schlechte Aussprache.
 
Artikelverweis 
Kakóschnik (russ.), Kopfputz der moskowitischen Frauen, bestehend in einem kronenartig um den Kopf gelegten Ring von Tuch oder Samt, der in verschiedener Weise verziert ist.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer