Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kaisergarde bis Kaiserkrone (Bd. 6, Sp. 436)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kaisergarde (Garde impériale), s. Meyers Garde.
 
Artikelverweis 
Kaisergebirge, Gruppe der Nordtiroler Kalkalpen (s. Karte »Tirol«), zwischen dem Inn (bei Kufstein) und der Groß-Ache, aus Hauptdolomit mit darüberlagerndem Wettersteinkalk bestehend, umfaßt zwei wild zerrissene Parallelkämme, einen südlichen, den schroffen Vordern oder Wilden Kaiser (Elmauer Haltspitze, 2344 m), und einen nördlichen, den plateauartigen Hintern oder Zahmen Kaiser (Pyramidenspitze, 1999 m). Beide sind durch ein Querjoch verbunden (Stripsenjoch, 1605 m), von dem das Kaisertal (mit dem Hinterbärenbad, 831 m) nach W. und das Kaiserbachtal nach O. hinabzieht. Vgl. Trautwein, Das K. (2. Aufl., Münch. 1891); Schwaiger, Führer durch das K. (2. Aufl., das. 1904).
 
Artikelverweis 
Kaisergelb, s. Aurantia.
 
Artikelverweis 
Kaisergroschen, früher in Österreich die feinern Dreikreuzerstücke zu 71/160 Silbergehalt; in Württemberg ehemals 30 im Taler von 11/2 Gulden.
 
Artikelverweis 
Kaisergrün, s. Meyers Schweinfurtergrün.
 
Artikelverweis 
Kaisergulden, die frühern österreich. Gulden des 20-Guldenfußes = 2,10 Mk.
 
Artikelverweis 
Kaiserin Augusta-Fluß, bedeutendster Strom im deutschen Kaiser Wilhelms-Land, entspringt wahrscheinlich an der Grenze von Niederländisch-Neuguinea, fließt ostwärts und hat schon 90 km von der Grenze 200300 m Breite und 3 m Tiefe und mündet unter 5°59' südl. Br. in den Stillen Ozean. Während das rechte, vielfach mit Wald bedeckte Ufer hoch und steil abfällt, ist das linke, nördliche viel niedriger, daher Überschwemmungen und Versumpfung ausgesetzt. Die Wassermasse des Flusses ist, obwohl ihm Zuflüsse für 222 km seines Unterlaufes fehlen, so bedeutend, daß das Meer noch auf große Entfernung von der Mündung durch ihn lehmfarbig erscheint. Seedampfer können den Fluß 180 km aufwärts befahren, kleinere Seedampfer von 3 m Tiefgang gehen noch viel weiter hinaus.
 
Artikelverweis 
Kaiserin Augusta-Verein, eine zur Unterstützung hilfsbedürftiger Töchter von Offizieren, Militärbeamten oder Trägern des Roten Kreuzes, die im deutsch-französischen Kriege gefallen oder infolgedessen gestorben sind, ins Leben gerufene Stiftung, die jährlich im Durchschnitt etwa 50 Töchter teils unterstützt, teils ganz in Pflege und Erziehung genommen. Da seine Aufgabe nach 27jähriger Wirksamkeit allmählich ihren Abschluß fand, ist der Wirkungskreis des Vereins auch auf die Friedenszeit in der Weise ausgedehnt worden, daß bei tödlich verlaufenden Unfällen im Dienst, namentlich auch im Marine- und Kolonialdienst, Unterstützung gewährt wird. Vgl. H. Meyer, Kaiserin Augusta-Verein etc. (Berl. 1900).
 
Artikelverweis 
Kaiserjäger, Jägertruppe in Tirol, aus 4 Regimentern bestehend; s. Meyers Österreichisch-Ungarische Monarchie (Heerwesen), und Jäger, S. 144.
 
Artikelverweis 
Kaiserkanal, 1) (K. von Aragonien, Canal imperial de Aragon) span. Schiffahrtskanal, dem Laufe des Ebro auf seinem rechten Ufer von Tudela bis San Antonio unterhalb Saragossa folgend, wurde unter Kaiser Karl V. begonnen, ist 88 km lang, 18 m breit und 2,5 m tief; er ist neuerdings 40 km weit bis Quinto verlängert, dient aber weniger der Schifffahrt als zur Bewässerung. 2) (Großer Kanal, chines. Yünho) größter Kanal Chinas, wahrscheinlich unter den Mongolenkaisern im 13. Jahrh. fertiggestellt. Er durchzieht die Große Ebene (s. Meyers China, S. 35) fast in ihrer ganzen Ausdehnung von Norden nach Süden, unter Benutzung vieler natürlicher Wasserstraßen im Mündungsgebiet des Hwangho, durch die Provinzen Tschili, Schantung, Kiangsu bis Tschekiang; Endpunkte sind Tiëntsin im N., Hangtschoufu im S., doch reicht er eigentlich nördlich bis Tungtschou, dem Hafen von Peking. Die wichtigsten Plätze am K. sind außerdem in Schantung: Tötschou, Tungtschangfu, Tsiningfu; in Kiangsu: Hwainganfu, Tschönnkiangfu am Yangtsekiang, Sutschoufu. Die Gesamtlänge des Kaiserkanals wird auf 3630 Li (rund 1100 km) angegeben. Er ist sehr vernachlässigt, aber noch für den Binnenhandel wichtig. Vgl. Stenz, Der K. (in den »Beiträgen zur Kolonialpolitik«, Bd. 5, Berl. 190304).
 
Artikelverweis 
Kaiserkrone, römisch-deutsche, neue deutsche und österreichische, s. Meyers Krone, auch die Textbeilage zur Tafel Meyers »Deutscher Reichsadler und Kaiserwappen« (im 4. Bd.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer