Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kabinettsjustiz bis Kabomboideen (Bd. 6, Sp. 409)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kabinettsjustiz, die unmittelbare Einmischung des Regenten in einen bei den Gerichten anhängigen Rechtsstreit. In Deutschland ist eine solche seit längerer Zeit ausgeschlossen; insbes. ist sie mit dem Gerichtsverfassungsgesetz (§ 1 und 16) unverträglich. Die Deutsche Reichsverfassung gibt in Art. 77 für den Fall der K. das Recht der Beschwerde an den Meyers Bundesrat (s. d., S. 602, und Rechtsverweigerung). In Österreich ist die Unabhängigkeit der Richter durch das Staatsgrundgesetz vom 21. Dez. 1867 gewährleistet.
 
Artikelverweis 
Kabinettsminister, s. Meyers Kabinett.
 
Artikelverweis 
Kabinettspostamt, s. Meyers Briefpostamt.
 
Artikelverweis 
Kabinettstück, s. Meyers Kabinett.
 
Artikelverweis 
Kabīra, Ort im alten Pontos, unweit des Lykos. Mithradates d. Gr., der auf der nahen Burg Känon seine Schätze verwahrte, verschönerte ihn; Pompejus erhob ihn zur Stadt, die er Diopolis nannte; in der Kaiserzeit hieß sie Neocäsarea, woraus der heutige Name Niksar entstand. Konzil daselbst 314.
 
Artikelverweis 
Kabiren, Götter eines samt dem Worte (»die Großen, Mächtigen«) von den Phönikern entlehnten Geheimkultes der Griechen, ursprünglich als hilfreiche Seegötter auf den Inseln Lemnos, Imbros und besonders Samothrake, dann auch in der Troas, in Thessalien uno Böotien verehrt, ursprünglich wohl in der Zweiheit: ein älterer, nachmals mit Meyers Hephästos (s. d.) oder (in Böotien) mit Dionysos (s. d.) identifiziert, und ein jüngerer, Kadmilos oder Kasmilos genannt und vielfach mit Meyers Hermes (s. d.) oder dem thebanischen Meyers Kadmos (s. d.) oder dem troischen Dardanos (s. d.) identifiziert. Als ihre Verehrung mit dem Kulte der Demeter und Kora oder der Rhea in enge Verbindung getreten war, erscheint auch eine weibliche Kabirin (Kabiro) und als Namen der drei K. Axieros, Axiokersa und Axiokersos. Später wurden sie auch den Dioskuren (s. d.), von römischen Theologen der Trias der kapitolinischen Gottheiten oder den Penaten (s. d.) gleichgesetzt. Tempel der K. sind in Samothrake und in Theben in neuester Zeit ausgegraben worden. Vgl. Preller-Robert, Griechische Mythologie, Bd. 1, S. 847 ff. (Berl. 1894); Roscher, Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie, Bd. 2, S. 2522 ff. (Leipz. 1897).
 
Artikelverweis 
Kabis (Kabbes), Weißkraut, s. Meyers Kohl.
 
Artikelverweis 
Kabitai (Kapitay), afrikan. Landschaft, s. Meyers Koba.
 
Artikelverweis 
Kabliau, s. Meyers Kabeljau.
 
Artikelverweis 
Kabola-Voljana, Bad in Ungarn, s. Meyers Gyertyánliget.
 
Artikelverweis 
Kabomboideen (Cabomboideae), s. Meyers Nymphäazeen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer