Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kalla bis Kallies (Bd. 6, Sp. 485)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kalla, Pflanze, s. Meyers Calla.
 
Artikelverweis 
Kallainīt, ein dem Türkis auch in der Zusammensetzung ähnliches, also wesentlich aus phosphorsaurer Tonerde bestehendes, aber stark und schön durchscheinendes Mineral, von apfel- bis smaragdgrüner Farbe, zuweilen weiß und blau oder schwarz und braun geadert, Härte 3,54, spez. Gew. 2,5, fand sich in rundlichen, bis taubeneigroßen Stücken als Schmuckstein in einem alten Keltengrab in der Bretagne; der ursprüngliche Fundort ist nicht bekannt.
 
Artikelverweis 
Kallaït, Mineral, soviel wie Türkis.
 
Artikelverweis 
Kallatis, griech. Kolonie, s. Meyers Mangalia.
 
Artikelverweis 
Kállay, Benjamin von, österreich. Staatsmann, geb. 22. Dez. 1839 aus einem ungarischen Adelsgeschlecht, gest. 13. Juli 1903 in Wien, studierte die Rechte, bereiste Rußland, die europäische Türkei und Kleinasien, trat in den diplomatischen Dienst und war 186975 Generalkonsul in Belgrad. Er verfaßte damals eine »Geschichte der Serben« (1877; deutsch von Schwicker, Pest 1878, Bd. 1). Nach seinem Rücktritt gehörte er mehrere Jahre dem ungarischen Abgeordnetenhaus an; er vertrat hier schon 1876 eine energische austroslawische Orientpolitik und schrieb »Die Orientpolitik Rußlands« (Pest 1878). Als Andrassy das Ministerium des Auswärtigen 1879 niederlegte und der des Ungarischen nicht kundige Haymerle sein Nachfolger wurde, ward K. zum ersten Sektionschef des Ministeriums des Äußern ernannt, um dieses vor der ungarischen Delegation zu vertreten. Auch leitete K. das Ministerium interimistisch nach Haymerles Tod (1881) bis zu Kalnokys Ernennung. Nach Szlávys Entlassung ward K. 4. Juni 1882 Reichsfinanzminister und widmete sich mit Energie der Verwaltung der okkupierten Provinzen Bosnien und Herzegowina, deren Aufblühen als sein Werk anzusehen ist.
 
Artikelverweis 
Kalle (jüd.-deutsch, hebr. Kallah), Braut.
 
Artikelverweis 
Kalle, Dorf im preuß. Regbez. Arnsberg, Kreis Meschede, hat eine kath. Kirche, Branntweinbrennerei, Mahl- und Sägemühlen und (1900) 2595 Einw.
 
Artikelverweis 
Kallenberg, 1) Lustschloß und früher Wohnsitz des Herzogs Ernst II. von Koburg, nordwestlich von der Stadt Koburg, 376 m ü. M. gelegen. Die alte Feste wurde durch den Herzog Ernst I. von Koburg nach dem Plan Heideloffs restauriert und durch den Herzog Ernst II. erweitert und verschönert. Dabei eine Musterfarm. 2) S. Meyers Kallnberg.
 
Artikelverweis 
Kalli... (griech.), in zusammengesetzten Wörtern, soviel wie schön, wohl, edel.
 
Artikelverweis 
Kallidromos, Berg, s. Meyers Griechenland (Alt-Griechenland), S. 288.
 
Artikelverweis 
Kallies, Stadt im preuß. Regbez. Köslin, Kreis Dramburg, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Schneidemühl-K., K.-Arnswalde, K.-Wulkow und K.-Falkenburg in Pommern, hat eine evang. Kirche, Synagoge, Denkmäler der Kaiser Wilhelm I. und Friedrich III., Amtsgericht, Tuchfabriken und (1900) 3679 Einw. In der Nähe liegt das Schloß K. mit Kartoffelstärkefabrik. Friedrich d. Gr. ließ die Stadt nach dem großen Brande von 1771 wieder aufbauen. Bis 1815 gehörte sie zur Neumark.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 61 bis 70 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
61) Güll
 ... neue Ausg., Gütersloh 1876; 6. Aufl. 1889; Auswahl, das. 1901); »Weihnachtsbilder« (Berl. 1840); »Neue Bilder für Kinder« (mit Zeichnungen von Tony
 
62) Handlungsgehilfe
 ... Beschäftigung sie nicht daran hindert, gestattet werden muß. Am ersten Weihnachts - , Oster - und Pfingstfeiertag dürfen Handlungsgehilfen überhaupt nicht,
 
63) Hans
 ... dramatisch bearbeitet. Als Fuhrmann des Christkindes tritt H. in zahlreichen Weihnachtsspielen des 17. und 18. Jahrh. als lustige Person auf. Vgl.
 
64) Heiberg
 ... la Barca «. Als er 1816 in seiner berühmten Komödie »Weihnachtsscherze und Neujahrsspäße« im Stil der deutschen Romantiker die Tränenseligkeit Ingemanns
 
65) Heilige
 ... Heilige Nacht , soviel wie Weihnachten (s. d.); in der Malerei Bezeichnung für die Darstellung
 
66) Heilige
 ... daß ganze Schiffsladungen des in Frankreich noch häufigern Schmarotzers zu Weihnachten nach England gehen. Die Kelten hielten außerdem eine Anzahl niederer
 ... heute in Frankreich und England, woselbst die Mistel bei den Weihnachts - und Neujahrszeremonien dient, so daß ganze Schiffsladungen des in
 
67) Heiliger
 ... Feier zu begehen pflegte; insbes. aber der Abend vor dem Weihnachts - , Neujahrs - und Dreikönigstag, namentlich der erstere. Ein
 ... den sog. Christmetten am Vorabend oder am Morgen des Weihnachtstags erhalten.
 
68) Heiliger
 ... Heiliger Christ , s. Weihnachten .
 
69) Heinrich
 ... Der Anschlag wurde entdeckt, H. in Ingelheim gefangen gehalten, zu Weihnachten 941 in Frankfurt a. M. nach reuevoller Buße begnadigt und
 
70) Hellebŏrus
 ... niger L . ( schwarze Nieswurz, Christwurz, Christblume, Christrose, Weihnachts - , Winter - oder Schneerose , s.
 ... als Abortivmittel. Die Blüten benutzt man zu Totenkränzen und als Weihnachtsschmuck. Der H. melas des Hippokrates, der bei den Alten
 
Artikel 61 bis 70 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer