Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kaiser Franz Joseph-Fjord bis Kaiserin Augusta-Verein (Bd. 6, Sp. 436)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kaiser Franz Joseph-Fjord, ein langer, schmaler, gegen W. laufender Meerbusen an der Ostküste Grönlands (s. Karte »Nordpolarländer«), unter 731/2° nördl. Br., zwischen den Kaps Franklin u,. d Humboldt, steht durch eine südliche Abzweigung in Verbindung mit dem ebenfalls reichverzweigten König Oskar-Fjord. In einen nördlichen Arm stürzt steil hinab der mächtige Waltershausengletscher, im S. liegt die Payerspitze (2100 m), am Westende die Petermannspitze (gegen 2800 m). Der Fjord wurde 1870 von Koldewey und Payer entdeckt und 1899 durch Nathorst näher erforscht.
 
Artikelverweis 
Kaiser Franz Joseph-Land, s. Meyers Franz Joseph-Land.
 
Artikelverweis 
Kaiser Franz Joseph-Spitze, s. Meyers Brenta-Alpen.
 
Artikelverweis 
Kaisergarde (Garde impériale), s. Meyers Garde.
 
Artikelverweis 
Kaisergebirge, Gruppe der Nordtiroler Kalkalpen (s. Karte »Tirol«), zwischen dem Inn (bei Kufstein) und der Groß-Ache, aus Hauptdolomit mit darüberlagerndem Wettersteinkalk bestehend, umfaßt zwei wild zerrissene Parallelkämme, einen südlichen, den schroffen Vordern oder Wilden Kaiser (Elmauer Haltspitze, 2344 m), und einen nördlichen, den plateauartigen Hintern oder Zahmen Kaiser (Pyramidenspitze, 1999 m). Beide sind durch ein Querjoch verbunden (Stripsenjoch, 1605 m), von dem das Kaisertal (mit dem Hinterbärenbad, 831 m) nach W. und das Kaiserbachtal nach O. hinabzieht. Vgl. Trautwein, Das K. (2. Aufl., Münch. 1891); Schwaiger, Führer durch das K. (2. Aufl., das. 1904).
 
Artikelverweis 
Kaisergelb, s. Aurantia.
 
Artikelverweis 
Kaisergroschen, früher in Österreich die feinern Dreikreuzerstücke zu 71/160 Silbergehalt; in Württemberg ehemals 30 im Taler von 11/2 Gulden.
 
Artikelverweis 
Kaisergrün, s. Meyers Schweinfurtergrün.
 
Artikelverweis 
Kaisergulden, die frühern österreich. Gulden des 20-Guldenfußes = 2,10 Mk.
 
Artikelverweis 
Kaiserin Augusta-Fluß, bedeutendster Strom im deutschen Kaiser Wilhelms-Land, entspringt wahrscheinlich an der Grenze von Niederländisch-Neuguinea, fließt ostwärts und hat schon 90 km von der Grenze 200300 m Breite und 3 m Tiefe und mündet unter 5°59' südl. Br. in den Stillen Ozean. Während das rechte, vielfach mit Wald bedeckte Ufer hoch und steil abfällt, ist das linke, nördliche viel niedriger, daher Überschwemmungen und Versumpfung ausgesetzt. Die Wassermasse des Flusses ist, obwohl ihm Zuflüsse für 222 km seines Unterlaufes fehlen, so bedeutend, daß das Meer noch auf große Entfernung von der Mündung durch ihn lehmfarbig erscheint. Seedampfer können den Fluß 180 km aufwärts befahren, kleinere Seedampfer von 3 m Tiefgang gehen noch viel weiter hinaus.
 
Artikelverweis 
Kaiserin Augusta-Verein, eine zur Unterstützung hilfsbedürftiger Töchter von Offizieren, Militärbeamten oder Trägern des Roten Kreuzes, die im deutsch-französischen Kriege gefallen oder infolgedessen gestorben sind, ins Leben gerufene Stiftung, die jährlich im Durchschnitt etwa 50 Töchter teils unterstützt, teils ganz in Pflege und Erziehung genommen. Da seine Aufgabe nach 27jähriger Wirksamkeit allmählich ihren Abschluß fand, ist der Wirkungskreis des Vereins auch auf die Friedenszeit in der Weise ausgedehnt worden, daß bei tödlich verlaufenden Unfällen im Dienst, namentlich auch im Marine- und Kolonialdienst, Unterstützung gewährt wird. Vgl. H. Meyer, Kaiserin Augusta-Verein etc. (Berl. 1900).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 101 bis 110 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
101) Lügde
 ... ( Villa Ludihi ) feierte Karl d. Gr. 784 das Weihnachtsfest.
 
102) Lyra
 ... als Pastor prim . in Gehrden (Hannover), komponierte eine Weihnachtskantate, liturgische Altarweisen und Lieder (gesammelt als »Deutsche Weisen«, 5 Hefte),
 
103) Mannhardt
 ... »Die Götter der deutschen und nordischen Völker« (das. 1860) und »Weihnachtsblüten in Sittte und Sage« (das. 1864). Aus Gesundheitsrücksichten zog er
 
104) Matutinum
 ... rezitiert werden. Im Volksmund heißt die vor der Mitternachtsmesse zu Weihnacht feierlich gesungene Matutin Christmette , die ebenfalls feierlicher abgehaltene
 
105) Menzel
 ... den ersten Rang ein, die M. als Transparentbilder für die Weihnachtsausstellungen im Berliner Akademiegebäude malte: Christus unter den Schriftgelehrten (1851, existiert
 
106) Messe
 ... Erlaubnis an einem Tage nur eine M. lesen, nur am Weihnachtsfest (25. Dez.) sind ihm drei Messen erlaubt. Nach den bestimmten
 
107) Meyer
 ... aus dem Familienleben: das Jubiläum eines hessischen Pfarrers (1843), der Weihnachtsabend, die Wochenstube, die Heimkehr des Kriegers, die Überschwemmung (1846), die
 
108) Michăel
 ... wegen freimütiger Äußerungen zum Tode verurteilt. Eine Verschwörung gegen Leo (Weihnachten 820) befreite ihn, und noch mit Ketten belastet wurde er
 
109) Mysterĭen
 ... auf Straßen und öffentlichen Plätzen, besonders zu Ostern, Pfingsten und Weihnachten. Geschichtlich kann man die M. auf kirchliche Zeremonien des 8.
 
110) Narrenfest
 ... innocentium , Dezemberfreiheit ), im Mittelalter ein Volksfest um Weihnachten, besonders 28. Dez., 1. und 6. Jan., wahrscheinlich ein Rest
 
Artikel 101 bis 110 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer