Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Kachonde bis Kadaverös (Bd. 6, Sp. 411)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kachonde (spr. katsch-, auch Cachondé, Pastilles du sérail), Kaumittel bes. im Orient aus Katechu, Zucker und Gewürz, soll Wohlgeruch des Atems bewirken.
 
Artikelverweis 
Kachowka, Flecken im russ. Gouv. Taurien, Kreis Dnjeprowsk, links am Dnjepr, wichtig wegen seiner zwei Märkte im Mai und Oktober mit einer Warenzufuhr (Getreide, Wolle) im Werte von 4 Mill. Rubel, hat etwa 1200 Einw.
 
Artikelverweis 
Kachu, soviel wie Katechu.
 
Artikelverweis 
Kacić-Miošić (spr. -tschitch-mioschitch), Andrija, serbisch-kroat. Dichter, geb. 1690 zu Brist in Dalmatien, aus einem alten Geschlecht, gest. 1760 im Kloster Zaostrog, trat in den Franziskanerorden, vollendete seine theologischen und scholastisch-philosophischen Studien in Pest und wirkte dann als Professor im Kloster Makarsko und in Sebenico. Später war er als päpstlicher Legat in Dalmatien, in Bosnien und der Herzegowina tätig. K. genießt als Dichter eine große, bis heute anhaltende Popularität. Er hatte auf seinen Reisen ein lebhaftes Interesse an den nationalen Überlieferungen seiner Heimat gefaßt und dichtete im volkstümlichen Stil eine Reihe historischer Gesänge, in denen er die nationale Geschichte darstellte. Sie erschienen u. d. T.: »Razgovor ugodni naroda slovinskoga« (»Angenehmer Trost des slawischen Volkes«, Vened. 1756 u. ö.) und sind noch jetzt als »Pjesmarica« (»Liederbuch«, zuletzt Agram 1875) allgemein bekannt. Eine Biographie des Dichters enthält die Schrift »Vjenac uzdarja narodnoga Andr. K.« (»Kranz nationaler Dankbarkeit für K.«, Zara 1861).
 
Artikelverweis 
Kács (spr. kātsch, Kács-Tapolcza), Badeort im ungar. Komitat Borsod, am Fuße des Bükkgebirges, mit einer indifferenten Therme von 23,5° und (1901) 596 magyarischen (römisch-kath.) Einwohnern.
 
Artikelverweis 
Kadapa (Cuddapah), Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts (22,649 qkm mit 1891: 1,272,072 Einw.) in der britisch-ind. Präsidentschaft Madras, unfern des Pennarflusses, an der Bombay-Madras-Eisenbahn, Sitz einer evangelischen und einer katholischen Mission, hat Handel mit Baumwolle, groben Baumwollenzeugen und vortrefflichem Indigo und (1891) 17,379 Einw.
 
Artikelverweis 
Kadarka, s. Meyers Weinstock.
 
Artikelverweis 
Kadāver (lat.), toter Körper, Leichnam, besonders von (Haus-) Tieren. Über die technische Verwendung von tierischen Kadavern s. Meyers Abdecker u. Kafilldesinfektor. Kadavergehorsam, s. Jesuiten, S. 240 u. 239.
 
Artikelverweis 
Kadaveralkaloide, s. Meyers Leichenalkaloide.
 
Artikelverweis 
Kadaverīn, s. Pentamethylendiamin.
 
Artikelverweis 
Kadaverös, leichenhaft.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 101 bis 110 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
101) Lügde
 ... ( Villa Ludihi ) feierte Karl d. Gr. 784 das Weihnachtsfest.
 
102) Lyra
 ... als Pastor prim . in Gehrden (Hannover), komponierte eine Weihnachtskantate, liturgische Altarweisen und Lieder (gesammelt als »Deutsche Weisen«, 5 Hefte),
 
103) Mannhardt
 ... »Die Götter der deutschen und nordischen Völker« (das. 1860) und »Weihnachtsblüten in Sittte und Sage« (das. 1864). Aus Gesundheitsrücksichten zog er
 
104) Matutinum
 ... rezitiert werden. Im Volksmund heißt die vor der Mitternachtsmesse zu Weihnacht feierlich gesungene Matutin Christmette , die ebenfalls feierlicher abgehaltene
 
105) Menzel
 ... den ersten Rang ein, die M. als Transparentbilder für die Weihnachtsausstellungen im Berliner Akademiegebäude malte: Christus unter den Schriftgelehrten (1851, existiert
 
106) Messe
 ... Erlaubnis an einem Tage nur eine M. lesen, nur am Weihnachtsfest (25. Dez.) sind ihm drei Messen erlaubt. Nach den bestimmten
 
107) Meyer
 ... aus dem Familienleben: das Jubiläum eines hessischen Pfarrers (1843), der Weihnachtsabend, die Wochenstube, die Heimkehr des Kriegers, die Überschwemmung (1846), die
 
108) Michăel
 ... wegen freimütiger Äußerungen zum Tode verurteilt. Eine Verschwörung gegen Leo (Weihnachten 820) befreite ihn, und noch mit Ketten belastet wurde er
 
109) Mysterĭen
 ... auf Straßen und öffentlichen Plätzen, besonders zu Ostern, Pfingsten und Weihnachten. Geschichtlich kann man die M. auf kirchliche Zeremonien des 8.
 
110) Narrenfest
 ... innocentium , Dezemberfreiheit ), im Mittelalter ein Volksfest um Weihnachten, besonders 28. Dez., 1. und 6. Jan., wahrscheinlich ein Rest
 
Artikel 101 bis 110 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer