Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Honneurs bis Honoration (Bd. 6, Sp. 534 bis 535)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Honneurs (franz., spr. onnȫr), soviel wie Meyers Ehrenbezeigungen (s. d.). Die H. machen heißt auch soviel wie den Wirt machen oder vertreten. Im Karten-, namentlich Whistspiel heißen H. (oder Figuren) eine gewisse Anzahl der höchsten Karten oder auch eine bestimmte Kartenfolge, im Kegelspiel eine Anzahl geworfener Kegel, für die mehr Points als gewöhnlich gerechnet werden.
 
Artikelverweis 
Hönningen, Dorf im preuß. Regbez. Koblenz, Kreis Neuwied, am Rhein und an der Staatsbahnlinie Köln-Deutz-Horchheim, hat eine kath. Kirche, Kohlensäurequellen, Mineralwasser- und chemische Fabriken, Weinbau und (1900) 2726 Einw. Dabei das 1849 nach Plänen des Dombaumeisters Zwirner erneute Schloß Arenfels des Grafen von Westerholt.
 
Artikelverweis 
Honnschaften, s. Meyers Sieben-Honnschaften und Zwei-Honnschaften.
 
Artikelverweis 
Honny soit qui mal y pense (franz., spr. onni ßūa ki mall i pángß'), »Schmach über den, der Arges dabei denkt!«, Devise des vom König Eduard III. von England 1350 gestifteten Meyers Hosenbandordens (s. d.). Das Wort selbst war (einer Stelle in den Acta Sanctorum, III, zufolge) schon vor Eduard III. in Frankreich sprichwörtlich.
 
Artikelverweis 
Honolūlu, Hauptstadt der Meyers Hawaï-Inseln (s. d.), unter 21°18´ nördl. Br. und 157°50´ westl. L., an der Südküste der Insel Meyers Oahu (s. d.) deren vorgelagerte Korallenriffe hier einen für die größten Schiffe brauchbaren Hafen bilden, ist Sitz der Regierung, eines deutschen Konsuls, eines anglikanischen und katholischen Bischofs. H., wegen seines milden Klimas Luftkurort für Lungenkranke, hat breite, mit Lava oder Korallenstein belegte und mit Mangobäumen, Akazien, Mimosen, Palmen eingefaßte Straßen, einen 1882 vollendeten königlichen Palast, ein großes Parlamentsgebäude, Zollamt, Bank, Hospital, mehrere große Schulen, Waisenhaus, ein amerikanisches Missionsseminar, Wasserleitung, elektrische Straßenbeleuchtung, elektrische Straßenbahnen, Telephonsystem, Feuerwehr, Droschken, einen Deutschen Verein, Englischen Klub, Theater, 7 Zeitungen und (1900) 39,306 Einw.

Die Industrie (Eisengießerei, Maschinenwerkstätten, Schiffbau) und der sehr bedeutende Handel liegen in den Händen der Weißen. Fast der gesamte Verkehr der Inselgruppe bewegt sich über H., das nach San Francisco, Vancouver, Seattle, Auckland, Sydney und Jokohama Dampferverbindung hat. Ein Kabel führt nach San Francisco. Walfischfänger besuchten früher den Hafen häufig.
 
Artikelverweis 
Honoránt (Intervenient, lat.) heißt im Wechselverkehr derjenige, der einen Wechsel an Stelle des Bezogenen annimmt oder zahlt (honoriert); Honorat, derjenige, für den ein Wechsel auf solche Art bezahlt wird. S. Meyers Wechsel.
 
Artikelverweis 
Honorār (lat.), wörtlich soviel wie Ehrensold. Mit Honorarium bezeichneten die Römer vorwiegend die Entlohnung für Dienste, bezüglich deren die eigentliche Miete unzulässig war, wie für wissenschaftliche oder künstlerische Leistungen, namentlich der Lehrer, Ärzte, Advokaten, Schriftsteller. Das ist auch heute noch die Bedeutung von H. Dasselbe gilt als stillschweigend vereinbart, falls Dienste der betreffenden Art nur gegen Vergütung üblich sind. Über die Höhe des Honorars entscheidet die darüber getroffene Vereinbarung, im Zweifel die Angemessenheit und Üblichkeit (Bürgerliches Gesetzbuch, § 612, und § 22 des Verlagsgesetzes vom 19. Juni 1901). § 24 des

[Bd. 6, Sp. 535]


letztgenannten Gesetzes hebt übrigens ausdrücklich hervor, daß das H. auch in andrer Form als in Geld gegeben werden kann, im Zweifel hat es jedoch in klingender Münze zu bestehen. Für die Gebühren der Ärzte und Anwalte sind regelmäßig besondere Taxen aufgestellt.
 
Artikelverweis 
Honorarprofessor, s. Meyers Professor
 
Artikelverweis Honorarsystem, s. Meyers Tantieme.
 
Artikelverweis 
Honorāt (lat). oberer Ordensgeistlicher; im Wechselverkehr, s. Honorant.
 
Artikelverweis 
Honoration (lat.), Annahme und Einlösung (Honorierung) eines Meyers Wechsels (s. d.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer