Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Hönefos bis Höngg (Bd. 6, Sp. 530 bis 531)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Hönefos, Städtchen im norweg. Amt Buskerud, in schöner Umgebung am Wasserfall gleichen Namens und an den Eisenbahnen Drammen-Randsfjord und Christiania-Bergen (letztere im Bau), hat Fabriktätigkeit und (1900) 1979 Einw.
 
Artikelverweis 
Honegger, Johann Jakob, Kulturhistoriker, geb. 13. Juli 1825 in Dürnten bei Rapperswil (Kanton Zürich), gest. 7. Nov. 1896 in Stäfa, trat in den praktischen Schuldienst, widmete sich seit 1850 höhern Studien in Zürich und Paris, war 185761 Lehrer am Seminar in Küßnacht, 186165 Professor an der Kantonschule in St. Gallen, trat dann als Dozent der Geschichte, deutschen Literatur und Poetik bei der Lehramtsschule an der Züricher Hochschule ein und war 187587 außerordentlicher Professor an der letztern. Nachdem er 1849 und 1852 zwei Bändchen Gedichte: »Herbstblüten« (3. Aufl. als »Lieder und Bilder«, Leipz. 1887), veröffentlicht hatte, wandte er sich kulturhistorischen und literarischen Studien zu. Er schrieb: »Victor Hugo, Lamartine und die französische Lyrik des 19. Jahrhunderts« (Zürich 1858); »Literatur und Kultur des 19. Jahrhunderts« (Leipz. 1865, 2. Aufl. 1879); »Grundsteine einer allgemeinen Kulturgeschichte der neuesten Zeit« (sein Hauptwerk, das. 186874, 5 Bde.); »Kritische Geschichte der französischen Kultureinflüsse in den letzten Jahrhunderten« (Berl. 1875); »Katechismus der Kulturgeschichte« (Leipz. 1879, 2. Aufl. 1889); »Russische Literatur und Kultur« (das. 1880), »Allgemeine Kulturgeschichte« (das. 188286, nur Bd. 1 u. 2); »Das deutsche Lied der Neuzeit« (das. 1891).
 
Artikelverweis 
Honein ibn Ishâk, arab. Arzt, s. Meyers Arabische Literatur, S. 660.
 
Artikelverweis 
Honestas (lat.), Ehrenhaftigkeit; h. publica, guter Ruf; honestieren, ehren, beehren, auszeichnen.
 
Artikelverweis 
Honett (honnett, franz. honnête), ehrbar, rechtschaffen, anständig; auch soviel wie nicht knickerig.
 
Artikelverweis 
Honeymoon (engl., spr. hómumūn, »Honigmonat«), soviel wie Flitterwochen.
 
Artikelverweis 
Honeysuckle (engl. hónnĭ-ßöckl), s. Meyers Geißblattornament.
 
Artikelverweis 
Honfleur (spr. ongflör), Stadt im franz. Depart. Calvados, Arrond. Pont l'Evêque, an der Südseite der Seinemündung amphitheatralisch gelegen, Station der Westbahn, hat eine gotische Kirche (von Holz) aus dem 15. Jahrh., eine berühmte Wallfahrtskapelle, Notre Dame de Grace, mit prächtiger Aussicht, Reste eines Schlosses, einen Hafen, ein Handelsgericht, eine Handelskammer, ein Kommunalcollege, mehrere Konsulate, bedeutenden Handel, Schiffbau, Seilerei, Gerberei, Metallgießerei, Fabrikation von Chemikalien, Seebäder und (1901) 9130 Einw. 1901 sind hier 676 Schiffe von 146,486 Ton. eingelaufen. Die Einfuhr besteht hauptsächlich in Holz, Kohle und Eisen, die Ausfuhr (vorwiegend nach England) in Vieh, Butter, Eiern, Geflügel und Getreide. H. war ehemals befestigt und spielte eine Rolle in den Kriegen mit den Engländern, die es im 14. Jahrh. wiederholt plünderten. 1440 wurde es ihnen durch Dunois für immer entrissen. Am Ende des 16. Jahrh. war H. einer der Stützpunkte der Liguisten.
 
Artikelverweis 
Hong (in Nordchina Hang, spr. chang), in Kanton Ausdruck für Gilde, Handelshaus, Warenlager, Reihe.
 
Artikelverweis 
Höngen, Dorf im preuß. Regbez. und Landkreis Aachen, Knotenpunkt der elektrischen Kleinbahnen Aachen Alsdorf und Alsdorf-Eschweiler, hat eine evangelische und 2 kath. Kirchen, Steinkohlenbergbau und (1900) 5100 Einw.

[Bd. 6, Sp. 531]



 
Artikelverweis 
Höngg, Pfarrdorf im schweizer. Kanton und Bezirk Zürich, 460 m ü. M., rechts an der Limmat, mit Seidenweberei, Flachsspinnerei, Wein- und Obstbau und (1900) 3098 meist prot. Einwohnern.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer