Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Hohlgeschoß bis Hohlmaße (Bd. 6, Sp. 465)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Hohlgeschoß, soviel wie Bomben, Granaten und Schrapnells, s. Meyers Geschoß, S. 689.
 
Artikelverweis 
Hohlgeschwür, soviel wie Fistel.
 
Artikelverweis 
Hohlglas, im Gegensatz zu Tafelglas alle aus Glas gefertigten Erzeugnisse, die eine hohle Form erhalten haben (Zylinder, Flaschen, Gläser etc.).
 
Artikelverweis 
Hohlhering, s. Meyers Hering, S. 209.
 
Artikelverweis 
Hohlhippen (Hippen), röhrenförmiges Gebäck aus dünnem (Oblaten-) Teig, zu Eiscreme etc.
 
Artikelverweis 
Hohlhörner (Cavicornia), s. Meyers Horntiere.
 
Artikelverweis 
Hohlkehle (Kehle), eine nach irgend einer Kurve geschwungene Profileinziehung einfacher Bewegung, die neben dem Wulst oder Rundstab und der Platte (dem Plättchen) einen der wesentlichsten Bestandteile architektonischer Profilierung ausmacht. In der griechischen Baukunst kommt sie namentlich an der ionischen und attischen Basis vor und wird in diesem Baustil freihändig gezeichnet (Fig. 1). In spätern Stilen, namentlich in denen des Mittelalters, besteht sie aus einem oder mehreren Zirkelschlägen (Fig. 2).
 
Artikelverweis 
Hohlklingen, auf einer oder beiden Seitenflächen mit rinnenförmiger Hohlkehle (dem Hohlschliff) zum Zweck der Erleichterung versehene Klingen von Hieb- und Stichwaffen.
 
Artikelverweis 
Hohlkrähe, s. Meyers Spechte.
 
Artikelverweis 
Hohlkugel, s. die Artikel »Geschoß« (S. 689) und »Kugel« (technisch).
 
Artikelverweis 
Hohlmaße, Raummaße in Gestalt von Gefäßen, für die nicht allein der körperliche Inhalt des Raumes, sondern gewöhnlich auch die besondere Form der Wände vorgeschrieben ist, also bei Zylindern Höhe und Weite, bei abgestumpften Kegeln Höhe und obere wie untere Weite, bei Prismen Zahl und Gestalt der Seitenflächen etc. Je nach der zufälligen Entstehung und Verbreitung gewisser, zur Aufbewahrung und Messung von schüttbaren oder flüssigen Gegenständen passender Gefäße gab es in vielen Ländern für verschiedene Waren mehr oder minder zahlreiche H., die zuweilen in keiner einzigen Stufe übereinstimmten. Allmählich schritt man zur Vereinfachung, durchschlagend erst mittels des metrischen Systems. Unterschieden werden namentlich Flüssigkeits- und Meyers Trockenmaße (s. d.); jene erhielten öfters die Form von Fässern mit nicht genau vorher zu bestimmendem Inhalt, und bei diesen wurde die Größe des gemessenen Raumes teils durch die Art der Schüttung, teils durch Zugabe eines Haufens unsicher gemacht, weshalb die Wägung (s. Meyers Gewicht) den Vorzug verdiente.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 81 bis 90 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
81) Johann
 ... krönte Karl den Kahlen ungeachtet der Ansprüche der deutschen Karolinger Weihnachten 876 zum Kaiser, offenbar mit dem Anspruch, über die Kaiserkrone
 
82) Johannisfest
 ... Johannistag, Johannisnacht ), das von der abendländischen Kirche früh dem Weihnachtsfest gegenübergestellte Geburtsfest Johannis des Täufers (24. Juni), kirchlich jetzt meist
 
83) Jūlfest
 ... Julbrot etc., an das alte heidnische Fest (s. Weihnachten ). Vgl. Bilfinger , Das germanische J. (Stuttg.
 ... Gelübde abzulegen. An die Stelle des Julfestes trat später unser Weihnachtsfest; aber noch heute erinnern im skandinavischen Norden sowie im frühern
 ... die Namen verschiedener Gebräuche und Gerichte, wie der Julklapp (Weihnachtsgeschenk, das vom Geber heimlich, aber mit lautem Schall ins Haus
 
84) Jundt
 ... lebe Frankreich!, die französischen Internierten verlassen die Schweiz und der Weihnachtsbaum. Jundts Arbeiten atmen Poesie, Natürlichkeit und Humor. Auch als Karikaturenzeichner
 
85) Kalender
 ... Januar, Epiphanias 6. Januar, Johannis 24. Juni, Michaelis 29. September, Weihnachten 25. Dezember, teils beweglich. Die beweglichen Feste richten sich sämtlich
 
86) Karageorgiević
 ... Alexander 23), der vom 14. Sept. 1842 bis Weihnachten 1858 Fürst von Serbien war, und Michael, der 1875 eine
 
87) Karl
 ... die Großen um sich, hier feierte er am liebsten das Weihnachtsfest (19 mal in Aachen, nur 6 mal in Gallien). Stets
 ... Herrschaft brachte endlich die Tatsache zum Ausdruck, daß ihm am Weihnachtstage (25. Dez.) 800 Leo III. in der Peterskirche zu Rom
 
88) Kinderlieder
 ... Gebiet. Luther z. B. dichtete »ein sein Kinderlied, auf die Weihnacht zu singen« (»Vom Himmel hoch, da komm' ich her« etc.);
 
89) Kirchenjahr
 ... - und Festtage. Das K. mit seinen drei Festzyklen, dem Weihnachts - , Oster - und Pfingstfestkreis, beginnt, unabhängig vom bürgerlichen
 
90) Knecht
 ... zottiger Kleidung, mit einer Rute und einem Sack versehen, vor Weihnachten den Kindern erscheint und den ungehorsamen mit Schlägen droht, den
 
Artikel 81 bis 90 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer