Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Himmelsspur bis Himten (Bd. 6, Sp. 348)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Himmelsspur, s. Meyers Himmelszeichen.
 
Artikelverweis 
Himmelsstengel, s. Gentiana.
 
Artikelverweis 
Himmelstau, s. Glyceria.
 
Artikelverweis 
Himmelsteich, s. Meyers Teichwirtschaft.
 
Artikelverweis 
Himmelstür, Dorf im preuß. Landkreis Hildesheim, hat eine kath. Kirche, Landarmen- und Korrektionsanstalt, ein Frauenheim und (1900) 1538 Einw.
 
Artikelverweis 
Himmelswagen, das Sternbild des Großen Bären (s. Meyers Bär, S. 359).
 
Artikelverweis 
Himmelszeichen (Himmelsspur), ein gerechtes Zeichen des Edelhirsches, das durch Abbrechen kleiner Zweige mit dem Geweih hervorgebracht wird.
 
Artikelverweis 
Himmelsziege, s. Meyers Schnepfe.
 
Artikelverweis 
Himmlische Propheten, s. Meyers Wiedertäufer.
 
Artikelverweis 
Himmlisches Reich, irrtümliche, von den Chinesen nie gebrauchte Bezeichnung für das chinesische Reich, vermutlich aus einem früher in China gebräuchlichen Ausdruck Tientschao (»himmlische Dynastie«) und dem Kaisertitel Tiëntse (»Sohn des Himmels«) entstanden.
 
Artikelverweis 
Himten (Himpten), früheres Getreidemaß mehrerer norddeutschen Staaten zu gewöhnlich 4 Vierfaß, Spint oder Metzen: in Hannover = 31,152 Lit., in Braunschweig = 31,145 L., in Hamburg = 27,481 L. etc.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
71) Herloßsohn
 ... (das. 1842, 3. Aufl. 1872); »Wallensteins erste Liebe« (das. 1844); »Weihnachtsbilder« (das. 1847); »Die Mörder Wallensteins« (das. 1847). Auch veröffentlichte
 
72) Heyse
 ... Es folgten: »Der Roman der Stiftsdame« (1886, 12. Aufl. 1903), »Weihnachtsgeschichten« (1891), »Aus den Vorbergen« (1892), »In der Geisterstunde und andre
 
73) Hildebrandt
 ... (1830), die seine realistische Tendenz nicht zu beeinflussen vermochten. Der Weihnachtsabend (1840), Empfang des Kardinals Wolsey im Kloster (1842), Doge und
 
74) Hirsch
 ... gelt sind, auch mehr, Spießer etwa ebensoviel und Kälber zur Weihnachtszeit 2025 kg. Die Zahl der Enden entscheidet nicht sicher
 
75) Hofmann
 ... frische Gelegenheitsdichtungen und durch schriftstellerische Unternehmungen zu wohltätigen Zwecken (»Weihnachtsbaum für arme Kinder«, 25 Jahrgänge) verdient. Eine Auswahl seiner Gedichte
 
76) Homilĭus
 ... der Kreuzschule daselbst. H. war seinerzeit als Komponist hochgeschätzt (Passionen, Weihnachtsoratorien, Motetten, Kantaten u. a.), schrieb auch ein Lehrbuch des Generalbasses.
 
77) Hutzelbrot
 ... Hutzelbrot ( Hutzel - , Birnenwecken ), süddeutsches Weihnachtsgebäck aus Roggenmehlteig mit zerschnittenen getrockneten Birnen und Pflaumen ( Hutzeln
 
78) In
 ... süßem Jubel«), Anfangsworte eines alten, halb deutsch, halb lateinisch geschriebenen Weihnachtsliedes, das früher dem Petrus Dresdensis (gest. 1440) zugeschrieben wurde, in
 
79) Jensen
 ... schwerer Vergangenheit«, ein Geschichtenzyklus (das. 1888, 3. Aufl. 1901), »Vier Weihnachtserzählungen« (das. 1888), »Jahreszeiten« (das. 1889), »Sankt - Elmsfeuer« (das. 1889),
 
80) Jesus
 ... die aufblühende Kultur des Bürgertums gefördert wurde (s. Weihnachtsspiele , Passionsspiele , Osterspiele). Neues Leben
 
Artikel 71 bis 80 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer