Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Hemiopīe bis Hemistichĭon (Bd. 6, Sp. 163)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Hemiopīe (griech., »Halbsichtigkeit«, Hemianopsie), Beschränkung des Gesichtsfeldes, bei der eine scharfbegrenzte Hälfte des Gesichtsfeldes empfindungslos ist, und zwar so, daß entweder auf jedem Auge die rechte oder auf jedem die linke Hälfte nicht sehfähig ist; seltener ist die H. gekreuzt, und dann sind rechts wie links in der Regel die äußern Gesichtsfeldhälften empfindungslos. Die H. tritt oft nach Gehirnschlagflüssen auf, entsteht aber auch bei Gehirnentzündungen sowie bei Geschwülsten, die sich in der Umgebung der Sehnervenkreuzung oder ganz in der Nähe desUrsprungs der Sehnerven entwickeln. Das Fortbestehen der H. richtet sich nach dem Grundleiden.
 
Artikelverweis 
Hemiparasiten, s. Meyers Schmarotzerpflanzen.
 
Artikelverweis 
Hemiparēse (griech.), unvollständige Lähmung einer Körperhälfte.
 
Artikelverweis 
Hemipeptōn, s. Hemialbumose.
 
Artikelverweis 
Hemiplegīe (griech.), einseitige Lähmung, eine Folge mannigfacher Gehirnleiden; s. Meyers Gehirnerweichung und Meyers Schlagfluß.
 
Artikelverweis 
Hemiprismen, Formen des triklinen Kristallsystems, s. Meyers Kristall.
 
Artikelverweis 
Hemiptēren, s. Meyers Halbflügler.
 
Artikelverweis 
Hemipyramiden, Formen des monoklinen Kristallsystems, s. Meyers Kristall.
 
Artikelverweis 
Hemisaprophyten, s. Meyers Humuspflanzen.
 
Artikelverweis 
Hemisphäre (griech.), Halbkugel, besonders Hälfte der Erd- oder Himmelskugel; auch jede der beiden Hälften des Gehirns; hemisphärisch, halbkugelig.
 
Artikelverweis 
Hemistichĭon (griech.), Halbvers.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 61 bis 70 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
61) Güll
 ... neue Ausg., Gütersloh 1876; 6. Aufl. 1889; Auswahl, das. 1901); »Weihnachtsbilder« (Berl. 1840); »Neue Bilder für Kinder« (mit Zeichnungen von Tony
 
62) Handlungsgehilfe
 ... Beschäftigung sie nicht daran hindert, gestattet werden muß. Am ersten Weihnachts - , Oster - und Pfingstfeiertag dürfen Handlungsgehilfen überhaupt nicht,
 
63) Hans
 ... dramatisch bearbeitet. Als Fuhrmann des Christkindes tritt H. in zahlreichen Weihnachtsspielen des 17. und 18. Jahrh. als lustige Person auf. Vgl.
 
64) Heiberg
 ... la Barca «. Als er 1816 in seiner berühmten Komödie »Weihnachtsscherze und Neujahrsspäße« im Stil der deutschen Romantiker die Tränenseligkeit Ingemanns
 
65) Heilige
 ... Heilige Nacht , soviel wie Weihnachten (s. d.); in der Malerei Bezeichnung für die Darstellung
 
66) Heilige
 ... daß ganze Schiffsladungen des in Frankreich noch häufigern Schmarotzers zu Weihnachten nach England gehen. Die Kelten hielten außerdem eine Anzahl niederer
 ... heute in Frankreich und England, woselbst die Mistel bei den Weihnachts - und Neujahrszeremonien dient, so daß ganze Schiffsladungen des in
 
67) Heiliger
 ... Feier zu begehen pflegte; insbes. aber der Abend vor dem Weihnachts - , Neujahrs - und Dreikönigstag, namentlich der erstere. Ein
 ... den sog. Christmetten am Vorabend oder am Morgen des Weihnachtstags erhalten.
 
68) Heiliger
 ... Heiliger Christ , s. Weihnachten .
 
69) Heinrich
 ... Der Anschlag wurde entdeckt, H. in Ingelheim gefangen gehalten, zu Weihnachten 941 in Frankfurt a. M. nach reuevoller Buße begnadigt und
 
70) Hellebŏrus
 ... niger L . ( schwarze Nieswurz, Christwurz, Christblume, Christrose, Weihnachts - , Winter - oder Schneerose , s.
 ... als Abortivmittel. Die Blüten benutzt man zu Totenkränzen und als Weihnachtsschmuck. Der H. melas des Hippokrates, der bei den Alten
 
Artikel 61 bis 70 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer