Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lualāba bis Lübbeckesche Berge (Bd. 6, Sp. 754 bis 755)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lualāba, westlicher Hauptquellfluß des Kongo, entspringt im äußersten Südwesten von Katanga, 1500 m ü. M., nahe der Quelle des Kabompo, eines Sambesizuflusses. Er durchbricht das Mitumbagebirge, passiert die Schlucht von Nsilo (76 km lang, 2030 m breit, 400 m tief eingeschnitten) und fällt dabei um 450 m. Danach durchschneidet er gewellte Plateaus und steppenhafte, aber fruchtbare Ebenen. Hier durchströmt er mehrere Seen, wie den Kassali- (Kisale-) See, während der Upembasee nur von einem Nebenarm berührt wird. Nachdem er den Luba und Lubudi aufgenommen, erhält er in der Seenregion rechts den Meyers Lufira (s. d.) aus Katanga, später den Meyers Lukuga (s. d.) und vereinigt sich bei Ankoro mit dem Luapula. Er ist etwa 1000 km lang und für 400 km schiffbar. Zum großen Teil wurde er von Francqui 1892 erforscht. Lemaire (189899) hält den Kuleschi, Quellfluß des Lubudi, für die Hauptquelle des L.

[Bd. 6, Sp. 755]



 
Artikelverweis 
Lualāba-Kassai, Distrikt des Meyers Kongostaats (s. d., S. 372).
 
Artikelverweis 
Luama, östlicher Nebenfluß des obern Kongo, entspringt auf den Bergen am Westufer des Tanganjika und mündet oberhalb Njangwe, unter 43/4° südl. Br.
 
Artikelverweis 
Luang-Prabang, frühere Hauptstadt des gleichnamigen bedeutendsten Laostaates, jetzt nach Abtretung des Gebiets auf der linken Seite des Mekong an Frankreich Hauptstadt des ganzen französischen Meyers Laos (s. d.) mit etwa 40,000 Einw., 34 km weit am linken Ufer des Mekong hingestreckt, hat breite Straßen, einen wichtigen Markt, einen Palast, alte und originelle Tempel. Der Prabang ist das nationale Heiligtum von Siam in der Pagode Watmai, wohin große Pilgerfahrten stattfinden. Gehandelt wird mit Fischen, Gemüse, Gewürzen, Früchten und Geflügel: burmesische Waren kommen von Mulmein und Bangkok, chinesische von Talifu. Die Bevölkerung zeichnet sich durch besondere Mannigfaltigkeit der Rassen aus, unter denen die verschiedenen Laostämme (s. Meyers Laos), Burmanen, Chinesen etc. ausfallen. In L. regiert ein Scheinkönig nebst einem Vizekönig.
 
Artikelverweis 
Luanika, s. Meyers Lewanika.
 
Artikelverweis 
Luapūla, östlicher Hauptquellfluß des Meyers Kongo (s. d., S. 369).
 
Artikelverweis 
Lubaczów (spr. lubátschow), Stadt in Galizien, Bezirksh. Cieszanow, an der Lubaczówka (Zufluß des San) und der Staatsbahnlinie Jaroslau-Sokal, Sitz eines Bezirksgerichts, hat ein Schloß, Dampfsäge, Faßbinderei, Kunstmühle und (1900) 5880 polnische und ruthen. Einwohner (darunter 1954 Juden). L. ist eine der ältesten Städte Galiziens u. war ehemals Festung.
 
Artikelverweis 
Luban Mati, s. Meyers Boswellia.
 
Artikelverweis 
Lubartów, Stadt, s. Ljubartow.
 
Artikelverweis 
Lübbecke, Kreisstadt im preuß. Regbez. Minden, am Wiehengebirge u. an der Staatsbahnlinie Bünde-Bassum, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, Synagoge, Amtsgericht, Kleider-, Papier-, Pappen-, Leder-, Leinen-, Zuckerwaren-, Tabak- und Zigarrenfabrikation, Trikotagenweberei, Wollspinnerei und Färberei, eine große Bierbrauerei, 2 Sägewerke, Steinbrüche, Leinwandhandel und (1900) 3636 meist evang. Einwohner. L. erhielt 1279 Stadtrecht.
 
Artikelverweis 
Lübbeckesche Berge, s. Meyers Wiehengebirge.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer