Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lütjensand bis Lu-tschu (Bd. 6, Sp. 877)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lütjensand (Lützensand), s. Meyers Lang-Lütjensand.
 
Artikelverweis 
Lütke, Feodor Petrowitsch, Graf, russ. Weltumsegler, geb. 29. Sept. 1797 in Petersburg, gest. daselbst 30. Aug. 1882, nahm 1813 in englischem Dienst an der Belagerung von Danzig teil, machte 18171818 unter Golownin seine erste Reise um die Erde und untersuchte 182125 auf Forschungsfahrten in arktische Gebiete namentlich die Küsten Kamtschatkas und Nowaja Semljas. 1823 zum Kapitänleutnant befördert, leitete er 182628 die vierte russische Weltumsegelung, auf der er mit den Korvetten Senjawin und Möller, begleitet von den Naturforschern Kittlitz, Mertens und Postels, die russischen Küsten Asiens und Amerikas untersuchte und im Großen Ozean verschiedene Inseln entdeckte. 1832 wurde L. zum Flügeladjutanten des Kaisers und zum Erzieher des Großfürsten Konstantin Nikolajewitsch ernannt. 1842 zum Generaladjutanten und 1845 zum Vizeadmiral vorgerückt, war er 185153 Kriegsgouverneur in Reval, später in Kronstadt und trat 1855 als wirklicher Admiral in den Reichsrat. Die Stiftung der Russischen Geographischen Gesellschaft (1845) ist vorzugsweise sein Werk; wiederholt war er Vizepräsident derselben. Seit 1864 auch Präsident der Petersburger Akademie der Wissenschaften, wurde er 1866 in den Reichsgrafenstand erhoben. Er veröffentlichte in russischer Sprache »Viermalige Reise ins Nördliche Eismeer in den Jahren 18211824« (Petersb. 1829; deutsch von Erman, Berl. 1835) und »Reise um die Erde auf der Korvette Senjawin« (russisch, Petersb. 183536, 4 Bde.; franz. Ausg., Par. 1835 ff., 3 Bde.). Seine Biographie schrieb Besobrasow (russisch, Petersb. 1889).
 
Artikelverweis 
Luton (spr. ljūt'n), aufblühende Stadt (municipal borough) in Bedfordshire (England), am Lea, mit einer alten gotischen Kirche, einem stattlichen Rathaus im italienischen Stil, einer Kornbörse, einem Stadtpark und (1901) 36,404 Einw.; Hauptsitz der Strohflechterei; außerdem Eisengießerei und Messingfabrikation.
 
Artikelverweis 
Lutra (lat.), der Fischotter.
 
Artikelverweis 
Lutrin (spr. lüträng, »Kirchenpult«), komisches Epos von Meyers Boileau-Despréaux (s. d.).
 
Artikelverweis 
Lutrīna (Fischottern), eine Unterfamilie der Marder (s. Meyers Raubtiere).
 
Artikelverweis 
Lutry (spr. lütri), Stadt im schweizer. Kanton Waadt, Bezirk Lavaux, 308 m ü. M., an der Linie Genf-Lausanne-St.-Maurice der Jura-Simplonbahn, hat bedeutenden Weinbau und (1900) 2230 meist evang. Einwohner.
 
Artikelverweis 
Lütschental, s. Meyers Grindelwald.
 
Artikelverweis 
Lütschine, linker Nebenfluß der Aare im schweizer. Kanton Bern, entsteht aus zwei Quellflüssen, der Schwarzen und der Weißen L., die sich bei Zweilütschinen vereinigen. Die Schwarze L., aus dem untern Grindelwaldgletscher entspringend, durchfließt Meyers Grindelwald (s. d.), die Weiße L. das enge Lauterbrunner Tal (s. Meyers Lauterbrunnen) und nimmt die Sefinen-L. und den Staubbach auf. Der Unterlauf des 23 km langen Flusses bewegt sich durch das »Bödeli«, den Talgrund von Interlaken; hier ist ihm schon seit dem 13. Jahrh. ein Kanal nach Bönigen in den Brienzer See gegraben, damit er seine Geschiebe unschädlich ablade.
 
Artikelverweis 
Lutschitzky, Iwan, russ. Geschichtsforscher, geb. 1845 zu Kamenez-Podolsk in Podolien, studierte in Kiew, wo er sich 1870 als Privatdozent der Geschichte niederließ. 187275 bereiste er mit Unterstützung der russischen Regierung Frankreich, Italien und Deutschland, um in den Archiven Studien über die Geschichte der Religionskämpfe des 16. Jahrh. zu machen. 1875 wurde er Professor der Geschichte in Kiew und hielt besonders über die Geschichte der europäischen Staaten vielbesuchte Vorlesungen; auch veröffentlichte er über sie zahlreiche Werke. Außerdem beschäftigte er sich eingehend mit der Geschichte und den ländlichen Institutionen Kleinrußlands.
 
Artikelverweis 
Lu-tschu, Inseln, s. Linkin.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
91) Koleda
 ... des heidnischen Festes der Wintersonnenwende getretene Feier der Zeit von Weihnachten bis zum Tage der heiligen drei Könige. Heutigestags versteht man
 
92) Krag
 ... Berl. 1897), »Rachel Strömme« (1898), »Aus den niedrigen Hütten« (1898), »Weihnachten«, »Marianne« (1899) und die unterhaltenden kulturhistorischen Romane: »Isaak Seehufen« (1900)
 
93) Kremser,
 ... mit Orchester (»Balkanbilder«, »Prinz Eugen«, »Das Leben ein Tanz«, »Altes Weihnachtslied«), Operetten, Gesänge für gemischten Chor, Lieder, Klaviersachen etc.
 
94) Krippe
 ... Pappe gefertigt. Seitdem der heil. Franziskus 1223 zur Feier des Weihnachtsfestes die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur
 ... bayrische Nationalmuseum in München (vgl. darüber Hager , Die Weihnachtskrippe, Münch. 1901, illustriert). Mit dem Wort K. ( Crèche
 ... die erste K. errichtete, hat sich die fromme Gewohnheit, zur Weihnachtszeit Krippen (auch Präsepien genannt) zu bauen, in allen katholischen
 
95) Kurz
 ... 1905; auch in Hendels »Bibliothek der Gesamtliteratur«, Halle 1905); »Der Weihnachtfund« (Berl. 1855, 2. Aufl. 1862); »Erzählungen« (Stuttg. 185861, 3 Bde.)
 
96) Ladenschluß
 ... 40 von der Ortspolizeibehörde zu bestimmenden Tagen (meist um die Weihnachtszeit, bei Jahrmärkten, Kirchweihen, Messen etc.), jedoch bis spätestens 10 Uhr
 
97) Lametta
 ... hauptsächlich als Christbaum - L . zum Schmücken der Weihnachtsbäume und wird für diesen Zweck auch gefärbt, indem man sie
 
98) Lauff
 ... von O. Eckmann, das. 1897, 2. Aufl. 1898), »Advent«, drei Weihnachtsgeschichten (das. 1898, 4. Aufl. 1901), »Die Geißlerin«, epische Dichtung (das.
 
99) Lewald
 ... Deutschland und Frankreich« (das. 1880); »Helmar«, Roman (das. 1880); »Zu Weihnachten«, drei Erzählungen (das. 1880); »Vater und Sohn«, Novelle (das. 1881);
 ... die Frauen«, Briefe (das. 1870, 2. Aufl. 1875); »Nella, eine Weihnachtsgeschichte« (das. 1870); »Die Erlöserin«, Roman (das. 1873, 3 Bde.); »Benedikt«
 
100) Lostage
 ... im allgemeinen die »Zwölften«, d. h. die zwölf Tage zwischen Weihnachten (dem frühern Jahresanfang) und Epiphanias, weil nach der bis in
 ... Martin (10. November), Lucia (13., früher 25. Dezember), Weihnachten . In frühern Zeiten, in denen neben Bibel und Gebetbuch
 
Artikel 91 bis 100 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer