Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lukojanow bis Lukullisch (Bd. 6, Sp. 838 bis 839)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lukojanow, Kreisstadt im russ. Gouv. Nishnij Nowgorod, an einem Zweig der Eisenbahn Moskau-Kasan, hat 2 Kirchen und (1897) 2113 Einw. Der waldreiche Kreis ist dadurch merkwürdig, daß die Bauern dorfweise eine und dieselbe Hausindustrie betreiben. So werden in 26 Dörfern Ragosh (Bastmatten) geflochten, die zu Kulls (Kornsäcken) zusammengenäht werden; 6 Dörfer fertigen Räder, 4 Bauernkleider, 4 Schlitten, andre Eimer, Weberkämme, Holzlöffel, Stricke, eiserne Nägel, Beile u. dgl.; noch andre Dörfer werden nur von Kohlenbrennern, Erdarbeitern etc. bewohnt.
 
Artikelverweis 
Luków, Kreisstadt im russisch-poln. Gouv. Sjedlez, Knotenpunkt der Weichselbahnen, mit Schloß, Piaristenkollegium und (1900) 10,352 Einw. Im Kreis (zu Njedswädki) befindet sich eine vorzügliche Käsefabrik.
 
Artikelverweis 
Lukratīv (lat.), gewinnbringend; lukrieren, gewinnen, einen Gewinn bei etwas machen.
 
Artikelverweis 
Luksor (Luxor), Kreisstadt im Distrikt Kus der ägypt. Provinz (Mudirieh) Keneh, am rechten Nilufer, Dampfschiffstation, Sitz eines deutschen Konsularagenten, mit (1897) 7018 Einw. (etwa 2500 Kopten; die Gemeinde L. zählt 10,638 Einw.). L. nimmt mit Karnak, Medinet Abu und Kurnah die Stelle des alten Theben ein und ist berühmt durch seinen 260 m langen Ammontempel, begonnen unter Amenhotep III. (Memnon) aus der 18. Dynastie, vollendet unter Ramses II. aus der 19. Dynastie, seit 1885 durch die ägyptische Regierung von Anbauten befreit. Der Hauptpylon, obwohl tief im Schutt, ist immer noch 18 m hoch; davor stehen zwei verstümmelte Kolossalfiguren Ramses' II., bis an die Schultern in Schutt versunken, aber immer noch 6 m hoch. (S. Tafel Meyers »Architektur I«, Fig. 4, 5.) Von den beiden Obelisken vor diesen Statuen ziert der kleinere (22,8 m), 1831 nach Paris gebracht, die Place de la Concorde. Vgl. Gayet, Le temple de Louxor (Heft 1, Par. 1894).
 
Artikelverweis 
Lukfüllen, s. Meyers Luk.
 
Artikelverweis 
Luktuös (lat.), trauervoll, kläglich.
 
Artikelverweis 
Lukubration (lat., von lux, Licht), das nächtliche (gelehrte) Arbeiten, Studieren, Forschen; auch Erzeugnis desselben; lukubrieren, bei Nacht studieren, arbeiten (vgl. Elukubrieren).

[Bd. 6, Sp. 839]



 
Artikelverweis 
Lukuga, Abfluß des Tanganjikasees (s. d.) in den Kongo; anfangs 2 km breit, verliert er sich bald zwischen Sanddünen und üppigem Pflanzenwuchs, so daß sein Lauf nur bei besonders hohem Wasserstand des Sees deutlich zu verfolgen ist, und mündet, nachdem er links den Luisi aufgenommen, in den Lualaba (Kongo). Der dort früher vermutete große inselreiche Landschisee existiert nicht nach Delcommune, der den L. 1892 von Makulumbi aus befuhr. Der L. passiert unter starkem Gefälle die von 300 m hohen Felsen überragte Schlucht von Kilambi. Er wurde 1874 durch Cameron entdeckt.
 
Artikelverweis 
Lukulént (lat.), lichtvoll, deutlich; Lukulenz, Helle, Deutlichkeit, namentlich des Druckes.
 
Artikelverweis 
Lukullān, ein schwarzer Meyers Marmor (s. d. und Anthrakonit).
 
Artikelverweis 
Lukullisch, schwelgerisch, üppig (lukullisches Mahl), in der Weise des reichen Meyers Lucullus (s. d.).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 81 bis 90 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer
81) Johann
 ... krönte Karl den Kahlen ungeachtet der Ansprüche der deutschen Karolinger Weihnachten 876 zum Kaiser, offenbar mit dem Anspruch, über die Kaiserkrone
 
82) Johannisfest
 ... Johannistag, Johannisnacht ), das von der abendländischen Kirche früh dem Weihnachtsfest gegenübergestellte Geburtsfest Johannis des Täufers (24. Juni), kirchlich jetzt meist
 
83) Jūlfest
 ... Julbrot etc., an das alte heidnische Fest (s. Weihnachten ). Vgl. Bilfinger , Das germanische J. (Stuttg.
 ... Gelübde abzulegen. An die Stelle des Julfestes trat später unser Weihnachtsfest; aber noch heute erinnern im skandinavischen Norden sowie im frühern
 ... die Namen verschiedener Gebräuche und Gerichte, wie der Julklapp (Weihnachtsgeschenk, das vom Geber heimlich, aber mit lautem Schall ins Haus
 
84) Jundt
 ... lebe Frankreich!, die französischen Internierten verlassen die Schweiz und der Weihnachtsbaum. Jundts Arbeiten atmen Poesie, Natürlichkeit und Humor. Auch als Karikaturenzeichner
 
85) Kalender
 ... Januar, Epiphanias 6. Januar, Johannis 24. Juni, Michaelis 29. September, Weihnachten 25. Dezember, teils beweglich. Die beweglichen Feste richten sich sämtlich
 
86) Karageorgiević
 ... Alexander 23), der vom 14. Sept. 1842 bis Weihnachten 1858 Fürst von Serbien war, und Michael, der 1875 eine
 
87) Karl
 ... die Großen um sich, hier feierte er am liebsten das Weihnachtsfest (19 mal in Aachen, nur 6 mal in Gallien). Stets
 ... Herrschaft brachte endlich die Tatsache zum Ausdruck, daß ihm am Weihnachtstage (25. Dez.) 800 Leo III. in der Peterskirche zu Rom
 
88) Kinderlieder
 ... Gebiet. Luther z. B. dichtete »ein sein Kinderlied, auf die Weihnacht zu singen« (»Vom Himmel hoch, da komm' ich her« etc.);
 
89) Kirchenjahr
 ... - und Festtage. Das K. mit seinen drei Festzyklen, dem Weihnachts - , Oster - und Pfingstfestkreis, beginnt, unabhängig vom bürgerlichen
 
90) Knecht
 ... zottiger Kleidung, mit einer Rute und einem Sack versehen, vor Weihnachten den Kindern erscheint und den ungehorsamen mit Schlägen droht, den
 
Artikel 81 bis 90 von 183 Nächste Treffer Vorherige Treffer