Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Schlutte bis Schmagillis (Bd. 6, Sp. 880)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Schlutte (Schlotte), s. Physalis.
 
Artikelverweis 
Sch'ma (hebr., »höre«), Anfang des Verses 5. Mos. 6, 4: »Höre Israel, der Herr, unser Gott, der Herr ist einzig!«, dann neben der Meyers Schmone esre (s. d.) Hauptbestandteil des jüdischen Morgen- und Abendgottesdienstes, bestehend aus den Pentateuchstellen 5. Mos. 6, 4 ff., 11, 13 ff. und 4. Mos. 15, 37 ff.
 
Artikelverweis 
Schmach, s. Meyers Schande.
 
Artikelverweis 
Schmachteuberg, Ruine, s. Meyers Zeit.
 
Artikelverweis 
Schmack, soviel wie Sumach, s. Meyers Rhus.
 
Artikelverweis 
Schmack, ein Küsten- und Fischerfahrzeug der Nordsee mit Kuttertakelung, voll gebaut. Smack, in England jedes kleine Küstenfahrzeug.
 
Artikelverweis 
Schmackieren (Gallieren), s. Meyers Tannieren.
 
Artikelverweis 
Schmackostern, s. Meyers Ostergebräuche.
 
Artikelverweis 
Schmadden (v. chald. Sch'mad, Religionsverfolgung, Übertritt aus der israelitischen zu einer andern Religion), im Vulgär-Jüdischen soviel wie taufen.
 
Artikelverweis 
Schmadribach, s. Meyers Lauterbrunnen.
 
Artikelverweis 
Schmagillis, abessinisches Hirtenvolk, s. Meyers Bogos.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: