Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Cyclanthēra bis Cycnus (Bd. 4, Sp. 388)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Cyclanthēra Schrad., Gattung der Kukurbitazeen, meist einjährige, mit Gabelranken kletternde Pflanzen mit ganzrandigen oder geteilten Blättern, kleinen Blüten und kleinen, fleischigen, aufspringenden Früchten. 30 im wärmern Amerika heimische Arten, von denen einige wegen ihres schnellen Wachstums zum Bekleiden von Mauern und Spalieren benutzt werden. Die schönste Art ist vielleicht C. pedata Schrad., aus Mexiko und Mittelamerika, mit geteilten Blättern. Die reisen Früchte von C. explodens A and. schleudern bei der geringsten Berührung ihre Samen fort.
 
Artikelverweis 
Cyclītis, Entzündung des Ciliarkörpers im Auge, tritt selten als selbständige Erkrankung auf, meist in Verbindung mit Iritis und Aderhautentzündung. Schmerzhaftigkeit des Auges bei Berührung und Trübungen des Glaskörpers kennzeichnen die C.
 
Artikelverweis 
Cyclocarpus, s. Kordaitazeen.
 
Artikelverweis 
Cyclolītes, s. Meyers Korallen.
 
Artikelverweis 
Cyclophthalmus, s. Meyers Spinnentiere.
 
Artikelverweis 
Cyclops (Hüpferling), s. Meyers Ruderfüßer.
 
Artikelverweis 
Cyclops-Expedition, 1857, s. Meyers Maritime wissenschaftliche Expeditionen.
 
Artikelverweis 
Cycloptĕris Brongn., vorweltliche Gattung der Farne (s. d.).
 
Artikelverweis 
Cycloptĕrus, s. Meyers Lumpfisch.
 
Artikelverweis 
Cyclostŏmi, s. Meyers Rundmäuler.
 
Artikelverweis 
Cycnus (Cygnus, lat.), Schwan; vgl. Kyknos.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: