Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Cubabast bis Cubzac (Bd. 4, Sp. 367)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Cubabast, die innere Rinde der westindischen Malvazee Hibiscus elatus, diente früher in der Gärtnerei als Bindematerial und zum Zusammenbinden von Zigarren, gegenwärtig wird er, mannigfach gefärbt, in der Damenhutfabrikation benutzt.
 
Artikelverweis 
Cubado, s. Covado.
 
Artikelverweis 
Cubaholz, ein Gelbholz (s. d.).
 
Artikelverweis 
Cubalack, s. Meyers Gelbholz.
 
Artikelverweis 
Cubēbae (lat., Kubeben), s. Meyers Piper.
 
Artikelverweis 
Cubicularĭus (lat.), Kammerdiener bei den alten Römern.
 
Artikelverweis 
Cubicŭlum (lat.), Zimmer, besonders Schlafzimmer; Grab eines Märtyrers, bei den ersten Christen zu gottesdienstlichen Versammlungen benutzt, daher soviel wie Bethaus, Kapelle.
 
Artikelverweis 
Cubit (spr. kjūbĭt, »Vorderarm«), älteres engl. Maß zu 2 Span von 6 Palm = 45,719 cm. Als Covid in der Präsidentschaft Madras noch gebräuchlich.
 
Artikelverweis 
Cubĭtus (lat.), Elle, s. Meyers Arm. Altröm. Längenmaß, vom Ellbogen bis zur Spitze des Mittelfingers, = 6 Handbreiten (palmi), 24 Finger (digiti) oder 11/2 römische Fuß (0,4436 m).
 
Artikelverweis 
Cubras, s. Meyers Farbige.
 
Artikelverweis 
Cubzac (spr. kǖbsack), franz. Dorf, s. Meyers Saint-André-de-Cubzac.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: