Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Blutunterlaufung bis Blutzeugen (Bd. 3, Sp. 101)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Blutunterlaufung, s. Meyers Sugillation.
 
Artikelverweis 
Blutvergiftung, Verunreinigung des Blutes mit giftigen Substanzen, besonders die von kleinen, oft kaum wahrnehmbaren, und von größern Wunden ausgehenden Infektionen, wobei bestimmte Bakterienarten und deren giftige Stoffwechselprodukte in die Gewebe und auch ins Blut aufgenommen werden. Führt der Vorgang zu Eiterungen, so redet man von Pyämie, bedingt er dagegen vorwiegend sogen. Degenerationen der Organe, so spricht man von Septichämie. Die Erkrankung des Blutes ist durchaus nicht immer die wichtigste Erscheinung, aber der Ausdruck »B.« rührt noch aus der Zeit her, als man die Krankheiten mit Vorliebe auf Blutveränderungen zurückführte. Vgl. Antisepsis.
 
Artikelverweis 
Blutvermischung, s. Meyers Halbbrüderschaft.
 
Artikelverweis 
Blutversprechen, s. Meyers Versprechen.
 
Artikelverweis 
Blutwallung, s. Meyers Blutandrang.
 
Artikelverweis 
Blutwärme, s. Meyers Blut (S. 79f.) u. Tierische Wärme.
 
Artikelverweis 
Blutwasser (Blutserum), s. Meyers Blut, S. 81.
 
Artikelverweis 
Blutwurz, s. Meyers Potentilla.
 
Artikelverweis 
Blutzehnt (Viehzehnt etc.), s. Meyers Zehnt.
 
Artikelverweis 
Blutzellen, Blutkörperchen, s. Meyers Blut (S. 80) und Blutbildung.
 
Artikelverweis 
Blutzeugen, soviel wie Märtyrer.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: