Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Bleilot bis Bleiorthoplumbāt (Bd. 3, Sp. 48)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Bleilot, s. Meyers Lot.
 
Artikelverweis 
Bleilüster, s. Meyers Lüster.
 
Artikelverweis 
Bleimantel, s. Meyers Granaten.
 
Artikelverweis 
Bleimetaplumbāt, s. Meyers Bleisuperoxyd.
 
Artikelverweis 
Bleimühlen, s. Meyers Bleistifte.
 
Artikelverweis 
Bleimulm, Erz, s. Meyers Bleiglanz.
 
Artikelverweis 
Bleiniere, Mineral, wasserhaltiges antimonsaures Blei von schwankender Zusammensetzung, derb, eingesprengt, auch als Überzug auf andern Mineralien und in Knollen mit nierenförmiger Oberfläche, weiß, grau, gelb, braun oder grün, fettglänzend bis man, fest oder erdig, Härte 4, spez. Gew. 4,35. Fundorte: Nertschinsk, Cornwall, Horhaufen in Rheinpreußen.
 
Artikelverweis 
Bleinitrāt, s. Meyers Salpetersaures Blei.
 
Artikelverweis 
Bleiocker, Mineral, soviel wie Bleioxyd.
 
Artikelverweis 
Bleiofen, s. Meyers Härteofen.
 
Artikelverweis 
Bleiorthoplumbāt, s. Meyers Bleisuperoxyd.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: