Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Blaueisenerde, -erz bis Blaues Auge (Bd. 3, Sp. 36 bis 37)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Blaueisenerde, -erz, Mineral, s. Vivianit.
 
Artikelverweis 
Blaue Mäler (Steingallen), s. Meyers Hufkrankheiten.
 
Artikelverweis 
Blauen (Bläuen), farblose Gegenstände, wie Garne, Gewebe, Papier, Zucker, mit einer sehr geringen Menge Ultramarin etc. versetzen, um einen gelblichen Ton der Ware, der sich auf andre Weise nicht beseitigen läßt, zu verdecken.
 
Artikelverweis 
Blauen, 1) Gipfel des Schwarzwaldes, bei Badenweiler, 1167 m hoch, mit Gasthaus. 2) Zeller B., s. Zell 2).
 
Artikelverweis 
Blaue Pillen, s. Meyers Blue pills.
 
Artikelverweis 
Blauer Heinrich, s. Echium.
 
Artikelverweis 
Blauer Karmin, s. Meyers Indigblauschwefelsäuren.
 
Artikelverweis 
Blauer Montag, der Fastnachtsmontag, in der Schweiz Hirsemontag, am Oberrhein guter Montag, der dort und in Süddeutschland mit Volksbelustigungen gefeiert wird oder wurde. Die Benennung rührt vielleicht von dem Gebrauch der katholischen Kirche her, während der Fastenzeit, die für die Geistlichen schon am Montag nach Estomihi begann, die Altäre blau zu behängen; nach andern ist das Wort vom altdeutschen bliuwan, d. h. bleuen, durchprügeln, herzuleiten und würde soviel wie Prügelmontag bedeuten, nach den Schlägereien, mit denen er gewöhnlich beschlossen wurde. Der Name b. M. für das »Montag

[Bd. 3, Sp. 37]


machen« der nach dem durchschwelgten Sonntag zum Arbeiten unfähigen Gesellen soll zuerst in der Wiener Maurerordnung von 1550 vorkommen. Auch ein Edikt Maximilians II. von 1572 weist den Ausdruck auf. Die Unsitte der Handwerksgesellen, an jedem Montag des Jahres einen ganzen oder halben Feiertag zu halten, hat sich trotz aller Verbote, die seit Jahrhunderten dagegen erlassen wurden, bis in die neueste Zeit erhalten. Daher bedeutet auch die Redensart: »blauen Montag halten« oder kurzweg »blaumachen« überall soviel wie müßig gehen.
 
Artikelverweis 
Blauer Peter, Abfahrtssignal, eine blaue Flagge mit weißem Felde, die im Vortopp geheißt wird, wenn das Schiff seefertig ist und noch jemand oder etwas vom Land erwartet.
 
Artikelverweis 
Blauerz, Mineral, s. Meyers Spateisenstein.
 
Artikelverweis 
Blaues Auge, s. Meyers Sugillation.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: