Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Blasebalg bis Blasenflechte (Bd. 3, Sp. 22)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Blasebalg, s. Meyers Gebläse.
 
Artikelverweis 
Blasel, Karl, Schauspieler, geb. 10. Okt. 1831 in Wien, bildete sich ursprünglich zum Chorsänger aus, widmete sich aber seit 1849 dem Theater und fand 1850 sein erstes Engagement in Laibach. Nachdem er eine Zeitlang Naturburschen und jugendliche Liebhaber gespielt, ging er zum komischen Fach über, in dem sich seine Begabung bald zu einer eigenartigen Spezialität entwickelte, besonders nachdem er 1863 an das Theater an der Wien engagiert worden war. Hier errang er sich durch seine komischen Charakterfiguren in Lokalpossen und deutschen und französischen Operetten eine erste Stelle in der Reihe der Wiener Komiker, die ihre größten Erfolge durch die drastischen Mittel der Parodie und durch burleske Darstellung erzielten. Nachdem er sodann eine Reihe von Jahren dem Carl-Theater angehört hatte, übernahm er 1885 die Direktion des Josephstädter und 1888 die des Carl-Theaters, die er aber bald wieder niederlegte, um nur noch seine künstlerische Tätigkeit dieser Bühne zu widmen.
 
Artikelverweis 
Blasenausschlag, soviel wie Pemphigus.
 
Artikelverweis 
Blasenbaum, s. Colutea.
 
Artikelverweis 
Blasendorf (Balázsfalva), Großgemeinde im ungar. Komitat Unterweißenburg (Siebenbürgen), an der Eisenbahn Klausenburg-Kronstadt und am Zusammenfluß der Großen und Kleinen Kokel, besteht aus der sogen. Stadt und dem Dorf B., ist Sitz des griechisch-kath. Erzbischofs von Siebenbürgen, hat ein Domkapitel, Bezirksgericht, griechisch-kath. Obergymnasium, Seminar, Präparandie, Basilianerkloster und (1901) 3266 rumänische und magyar. Einwohner.
 
Artikelverweis 
Blasenentzündung, s. Meyers Harnblase.
 
Artikelverweis 
Blasenfarben, im breiförmigen Zustand befindliche Farben, die früher in Blasen, jetzt in kleinen Zinnbüchsen in den Handel kommen.
 
Artikelverweis 
Blasenfarn, s. Cystopteris.
 
Artikelverweis 
Blasenfieber, s. Pemphigus.
 
Artikelverweis 
Blasenfistel, s. Meyers Mastdarmblasenfistel u. Harnfistel.
 
Artikelverweis 
Blasenflechte, s. Meyers Flechte (Herpes).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: