Wörterbuchnetz
Meyers Großes Konversationslexikon Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Bisamstrauch bis Bisch (Bd. 2, Sp. 903)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Bisamstrauch, s. Meyers Abelmoschus.
 
Artikelverweis 
Bisamtier (Bisamziege), soviel wie Moschustier.
 
Artikelverweis 
Bisanthe, samische Kolonie an der Nordküste der Propontis, von den Thrakern, die es um 400 eroberten, Rhädestos genannt, jetzt Meyers Rodosto (s. d.).
 
Artikelverweis 
Bisarde, soviel wie Bizarre.
 
Artikelverweis 
Bisaya, Distrikt und Volksstamm der Philippinen, s. Meyers Vizaya.
 
Artikelverweis 
Biscara, Stadt, s. Meyers Biskra.
 
Artikelverweis 
Biscaya, span. Provinz, s. Meyers Vizcaya.
 
Artikelverweis 
Biscayischer Meerbusen, s. Meyers Vizcayischer Meerbusen.
 
Artikelverweis 
Biscayne-Baī (spr. biskēn-), lagunenartiges Küstengewässer, südöstlich von Florida, das durch eine Nehrung und Inselreihe (Biscayne Key, Elliot Key) sowie ein vorgelagertes Korallenriff vom offenen Atlantischen Ozean getrennt ist und flachgehenden Schiffen ruhige Durchfahrt nach Meyers Key West (s. d.) gewährt.
 
Artikelverweis 
Bisceglie (spr. bischéllje), Hafenstadt in der ital. Provinz Bari, Kreis Barletta, am Adriatischen Meer und an der Eisenbahn Bologna-Brindisi, Bischofssitz, mit Kathedrale (aus dem 12. Jahrh.) und der zierlichen Kirche Santa Margherita (1197 gegründel), hat ein Seminar, ein Theater und (1901) 30,885 Einw., die Wein- u. Ölbau treiben. B. ist das Vigiliae der Alten.
 
Artikelverweis 
Bisch. bei Pflanzennamen Abkürzung für G. W. Bischoff (s. d. 1).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: